[life log] Sascha (Erhaltungstraining und Alltagsentscheidungen)

13»

Kommentare

  • bearbeitet 23. Juni

    Klötzchen für die Schreibtischarbeit! Seeehr nice!

  • Musste heute das Training ausfallen lassen, weil ich ca. 20--40 Wespenstiche kassiert habe. :) Überall Waddeln und auch dicke Watschen (ca. 40% des Oberschenkels ist rot). Der arme Hund hat auch ordentlich kassiert. (Ich habe überproportional kassiert, weil ich einer anderen Dame mit ihrem Hund die Flucht nahe legen musste und mich vor allem um meinen Hund gekümmert habe, weil ich schon klarkomme -- erst 100 Stiche sind tödlich -- aber ich Angst darum hatte, dass sie sich ein Trauma einfängt) Aber keine Sorge: Mir geht es gut. Mir war nur etwas schlecht, was aber auch am Stress gelegen haben kann.

    Bin wieder zurück zu meinem alten Turnus: Mittags Krafttraining, Abends Ausdauertraining. Zwischenroutinen werden mit 4 Meilenstein-Trainings kombiniert: https://me-improved.de/zwischenroutinen-und-kraftausdauertraining-koordinieren-i

    (1.) Meilenstein:

    A1 KH-Reißen 32,5x5+5
    A2 Liegestütz, Klatschen 8x
    10 Runden

    Rest muss ich noch entscheiden. Sonst will ich im Ausdauertraining eher Dauermethoden verwenden. Beispiel: 10--20min Treppensprünge + 10--20min MedBall-Würfe (Stoßen, Slam, Rotationswürfe) oder Kurzhantelkomplexe oder etwas aus dem Locomotionbereich. Außer an meinem Rekordtag (bei mir wahrscheinlich Di) höchstens ein weiteres Ausdauertraining hart. Ansonsten mache ich ein subAMRAP. Also ruhig weg und ich gucke mir vor allem Dingen Kurzhantelkomplexe aus oder werfe den schweren MedBall.

    Beim Handstand werde ich allmählich so sicher, dass ich mir Gedanken um die Progression zum Einarmigen mache

  • Meilenstein:

    A1 KH-Reißen 32,5x5+5 im Supersatz
    A2 Liegestütz, Klatschen 5x
    10x 90s Startintervall = 14:15min

    moderater Einstieg.

    Tut gut. Mit dem Hund ist alles zeitlich knapp. Denke, dass ich an fast allen Tagen mal besser vorkoche.

    Aber auch der Hedonismus schlägt zu: Trinke für die nächste Zeit 250ml Saft nach dem abendlichen Training. Demeter und blabla. Aber Saft ist SAFT!

  • Apropos Saft... :D Spürst du eigentlich allgemein ein stärkeres Verlangen nach Bequemlichkeit, seit du eher auf Erhalt umgestellt hast?

  • @Moritz schrieb:
    Apropos Saft... :D Spürst du eigentlich allgemein ein stärkeres Verlangen nach Bequemlichkeit, seit du eher auf Erhalt umgestellt hast?

    Ich glaube, das ist a) unabhängig von meiner Trainingsveränderung und b) eher eine Frage des Alters. Seitdem ich ausgezogen bin, habe ich an bequemen Möbeln nur einen Stuhl und mein Bett besessen und phasenweise nicht einmal ein Bett.

    Das mit dem Saft ist eigentlich auch nur ein Witz gewesen. :smile: Mein jetziges Trainingsvolumen ist wieder eher hoch und daher muss ich wieder mehr kcal zu mir nehmen. Mit dem Saft habe ich dann auch eine Erinnerung an Kreatin, was ich wieder supplementiere. Ist also nicht so hedonistisch, wie geschrieben. :)

    Im Grunde habe ich nur ein einziges Ding der Bequemlichkeit, dass ich mir anschaffen werde: Ein richtig geiles Ecksofa. Das ist meine Vorfreude seit Jahren, die in Richtung Bequemlichkeit geht. Wenn mir der Schreibtisch auf den Sack geht, will ich mich Abends mit dem Hund in die Ecke des Sofas quetschen und von dort aus arbeiten.

    Eine Gegenbewegung spüre ich aber jetzt schon. Gestern habe ich den Blood Rave (Techno Song aus Blade I) beim Training gehört. Mindestens genauso freue ich mich auf die Kombi aus Infrarotsauna, Eisbad und Ausdauertraining mit Gasmaske. :smiley: Was ist das Gegenteil von Vorfreude? Das hat meine Freundin auf jeden Fall, wenn ich ihr davon erzähle.

  • @Sascha schrieb:

    @Moritz schrieb:
    Apropos Saft... :D Spürst du eigentlich allgemein ein stärkeres Verlangen nach Bequemlichkeit, seit du eher auf Erhalt umgestellt hast?

    Eine Gegenbewegung spüre ich aber jetzt schon. Gestern habe ich den Blood Rave (Techno Song aus Blade I) beim Training gehört. Mindestens genauso freue ich mich auf die Kombi aus Infrarotsauna, Eisbad und Ausdauertraining mit Gasmaske. :smiley: Was ist das Gegenteil von Vorfreude? Das hat meine Freundin auf jeden Fall, wenn ich ihr davon erzähle.

    Hast du dir selbst eine Infrarotsauna zugelegt oder hast du eine in der Umgebung?
    Gab mal einen Podcast bei Flowgrade über Infrarotsaunen. Fand ich sehr interessant, vor allen die laufenden Kosten im Vergleich zur Klassischen Sauna und steht seitdem auf meiner Liste von Sachen die ich mir evtl. langfristig zulegen will.

  • Nene. Noch habe ich keine. Aber mit dem nächsten Umzug werde ich mir eine zulegen.

  • Erinnerung an mich selbst: Überkopfausfallschritte sind einfach nur zum Kotzen im Ausdauertraining. :) Aber was macht man nicht alles für die Forschung..

    Der zweite Meilenstein war:

    A1 12 Burpees
    A2 10 Rudern in Ringen
    10x

    Erste Iteration: SI105 (Startintervall alle 1:45min).

    Dritter Meilenstein wird:

    A1 Ausfallschritte, Reverse, Überkopf, 40kg (ungfähr, 30kg + SZ-Stange), 5+5
    A2 Liegestütz, versetzt, umspringen 10
    A3 Rudern, Knie 90°, Pseudoarcher 5+5
    7x

  • @Sascha und @TylerDurden Was ist eine Infrarotsauna und aus welchen Gründen möchtet ihr eine haben? Was versprecht ihr euch davon?

  • @Johannes schrieb:
    @Sascha und @TylerDurden Was ist eine Infrarotsauna und aus welchen Gründen möchtet ihr eine haben? Was versprecht ihr euch davon?

    Gegenfrage: Du stellst die Frage konkreten Leuten. Warum stellst du die Frage so, als wäre sie die Einleitung in einen Überblicksartikel? ("Was ist eine Infrarotsauna?") Ich könnte dir ja den Wikipediaartikel schicken, aber wäre das in deinem Sinne.. ;)

  • bearbeitet 18. August

    @Sascha Gegenfrage: Warum ziehst du meine fragen auf eine metaebene? Ich habe aus neugierde gefragt und freue mich über eine antwort, die nicht auf der formulierung herumreitet. Macht gar keinen bock, wenn ich nicht unbedarft fragen zu unbekannten dingen stellen kann, ohne stundenlang überprüfen zu müssen, ob die frage jetzt auch eins zu eins korrekt formuliert war.

  • bearbeitet 18. August

    Warum ziehst du meine fragen auf eine metaebene?

    Weil du schreibst, als wäre ich irgendein NPC aus dem Internet. Es ist keine Frage der Formulierung, sondern eine Frage des vernünftigen Benehmens.

  • Habe den dritten Meilenstein geändert: Überkopfausfallschritte zu "Ausfallschritte mit Umspringen und Gewicht in Vorhalte mit Rotation"

    Überkopfausfallschritte haben eine zu hohe koordinative Komponente für gutes Ausdauertraining. Wäre sinnvoll, wenn ich für etwas Spezielles trainierte, aber mir geht es schließlich nur um meine metabolische Fitness.

  • Gestern 14 Bretter (600x800x18, Fichte) und 6 Kanthölzer (40x40x2,5) nach Hause geschleppt (1,5km). Kam gut in der Sonne.

    Habe auf meiner ToDo-Liste stehen: 20kg MedBall für eine Stunde halten (egal wie). Für den Fall, dass wer das ausprobieren will: Wie war's?

  • @Johannes eine Infrarotsauna kann man problemlos in einer Mietwohnung haben da keine Feuchtigkeit o.ä. durchs> @Johannes schrieb:

    @Sascha und @TylerDurden Was ist eine Infrarotsauna und aus welchen Gründen möchtet ihr eine haben? Was versprecht ihr euch davon?

    Also Ben Greenfield & Flow Grade haben zu der Rotlichtsauna schonmal Artikel/ Podcasts veröffentlicht. Da sind dann Details drinnen warum das ganze gut sein soll.
    Ich finde Sauna an sich gut und für mich ist der große Vorteil einer Infrarot Sauna gegenüber einer herkömmlichen das weniger Energie verbraucht wird/ es preiswerter in laufenden Kosten sind, durch das Rotlicht zusätzliche Vorteile haben könnte und nicht so hohe Temperaturen in der Sauna herschen => weniger Probleme mit der Abwärme in der Bude wenn man fertig ist und lüftet.

  • @Sascha Wird das also das Regal, in das du auf mehreren Ebenen zu drei Seiten hin Bücher reinstellen kannst?

  • Leider fast. Habe es ausgemessen und das Regal wird von 1,5 Seiten frei sein.^^ (2 Wände + 1/2 Seite durch Kommodo vollgestellt. Immerhin +50% Verbesserung im Vergleich zu herkömmlicher Regaldenke.

  • Witzige Trainingseinheit:

    Disco anmachen.
    Timer auf 20min stellen.
    20kg MedBall Umsetzen und Drücken
    Wenn Pause, dann abtanzen.

    Bestes Cardio der Erde.

  • Endlich ist die zweite Auflage der Zettelkastenmethode als Rohfassung fertig. Jetzt geht es ans Überarbeiten und dann kann ich endlich mal wieder eines der Teile des Lebenswandelprojektes in Angriff nehmen. Ich schiele gerade auf die Morgenroutine.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.