[life log] Dominique Tagebuch

bearbeitet 18. Januar in Tagebücher und Logs

Hallo liebe Leute :D ,

ich werde ein öffentliches Tagebuch führen. Mir ist noch nicht klar, welche Themen interessant werden. Wird sich zeigen. Ihr entscheidet das mit. Anfangen werde ich jetzt erstmal damit, mein Training zu loggen. Hier sind meine langfristigen Fitnessziele, von denen ich aktuell 50% direkt verfolge:

langfristige Fitnessziele

Handstandliegestütz (volle ROM, an Wand)
Seilklettern mit Überkopfklatschen mit der freien Hand
bestimmte Zeit Sprinten auf 100 und 50m
Frontspagat
2x Körpergewicht Kreuzheben (ME Improved Standard)
0,5x Körpergewicht Cuban Rotaion
ohne Aufwärmen loslaufen können ohne Schmerzen im Knöchel zu bekommen :)
30min bei 0-4° in der Eistonne (ME Improved Standard)

ungefährer Stand

8 Ringdips RM
8 Klimmzüge, eng pronierter Griff RM
Spagat mit aufrechtem Oberkörper ca. 25cm über Boden
Knöchel tun schon nicht mehr weh
6min im Fluss bei 7° Aussentemparatur

Trainiere konstant etwas mehr als 2 Jahre. Habe aber dauernd meinen Plan gewechselt, darum wenig erreicht. Das ist frustrierend, aber ich habe es nicht anders verdient mit meiner Ungeduld. Trotzdem muss ich sagen, ich bin so stark, mobil und allgemein gesund und fit, wie noch nie zuvor.

«13

Kommentare

  • bearbeitet 17. Januar

    17.01.2020

    A1 Ringdips - 6,6,6,6,6
    A2 Long Lunge - 12,5kg - 60,60,60,60,60 (sec.)
    B1 Aussenrotatoren - 3,75kg - 10,10,9,6

    9:30 aufgestanden :disappointed:

    Mein Ziel ist 365 Tage im Jahr um 6:00 aufzustehen. Im Sommer kein Problem, im Winter schon.

  • bearbeitet 18. Januar

    Cool, noch ein Log. Eine Frage: Warum ist das halbe Körpergewicht bei der Cuban Rotation dein Ziel? Ich kenne das nur als Reha-/Prehaübung für die Schulter, die man eher mit geringem Gewicht macht. Das halbe Körpergewicht erscheint mir da recht viel. Was erhoffst du dir davon?

    Und noch eine Frage wegen deines Aufstehzieles (falls du sie beantworten willst): Was machst du beruflich?

  • Was hast du gegen den Schmerz in den Knöcheln gemacht?

  • bearbeitet 19. Januar

    @Tobias Empfehlung von Ido Portal. Ja im Grunde nur als Prehabübung für die Schulter. Sinnhaftigkeit kann man diskutieren :smile: .
    Ich bin Student, aber Frühaufsteher wollt ich schon werden, seit ich denken kann.
    @Majus Nichts bewusst unternommen. Ging einfach so weg.

  • 18.01.2020
    Klimmzüge Hammergriff - 30x3, 1x5, 5x Einzelwiederholung mit 30 sec. langsam ablassen
    8:50 aufgestanden

    19.01
    Ringdips - 6,6,6,5,4, 6x2
    9:40 aufgestanden

  • @Dominique schrieb: 0,5x Körpergewicht Cuban Rotaion

    Ich kenne diese Empfehlung und es ist mir schleierhaft, wie man die Hälfte seines Körpergewichts in dieser Übung erreicht.
    Ich mache Cuban Rotations seit ca. 2 Jahren als Prehab, aber viel Gewicht schaffe ich dabei nicht. Vielleicht kannst du ja mal teilen, wie du dort Fortschritte erzielst, also mit wievielen Sätzen, Wiederholungen und mit welcher Frequenz.

    Bezüglich deines Aufstehziels interessiert mich, wann du ins Bett gehst?

  • 20.01.2020

    15 min Intervalläufe

    23.01.2020
    morgens
    A1 Klimmzug - Hammergriff - 5x7
    A2 Long Lunge - 12,5kg - 5x70sec.
    B1 3-Trap Raises 30° - 1,25kg - 6x10-15 sec. halten oben

    nachmittags
    A1 Ring Dips - 6,5,5,5,5
    A2 Jefferson Curl - 24kg - 5x 8+40sec. halten
    B1 Seated External Rotation - 2,5kg - 4,8,10,10

    @Johannes Seated External Rotation = auf dem Boden sitzend, Ellenbogen auf Knie ablegen : https://www.facebook.com/portal.ido/videos/2245278595723299/ Fortschritte nahezu keine, mach die 2x Woche a 5 Dropsätze wie im Link, bin gestern ganz runter gegangen (davor nur 90°) darum sogar Gewicht gesenkt im Vergleich zum letzen mal. Um 23:00 ist geplant, diese Woche eher 23:30.

    Montag bis Mittwoch abends keine Zeit fürs Training gehabt. Darum gestern im Doppelpack. Hab mir gestern so 3700kcal reingelötet. Hab mehr erwartet bei den Klimmzügen, nachdem ich letzten Samstag richtig viele gemacht habe. Stagniere bei den Klimmzügen schon ewig.
    Montag bis Freitag um 5:55 aufgestanden. Donnerstag fast schwach geworden. Wette abgeschlossen : Muss 50 € blechen, wenn ich einmal diese Woche verschlafe. Hab mir nächste Woche so gelegt, dass ich um 7:00 an der Uni sein MUSS.

    In einer Woche fangen die Prüfungen in der Uni an. Mal sehen, was geht mit Training.

  • Cuban Rotations sind nicht "nur" zum Prehab, sondern haben oft einen direkten Effekt auf die Zugkraft.

    Wenn du 23:30 ins Bett gehst und 5:55 auf stehst schläfst du ja recht wenig. Gerade bei viel Krafttraining auf jeden fall was zum experimentieren wie das die Erholung beeinflusst. Ich stehe auch zwischen 5 und 6 auf aber ich gehe um 09:00 schlafen (bzw. ich gehe immer schlafen, wenn mein 2,5 Jahre alter Sohn schlafen geht.)

    Wegen den HSPU: Hast du vor in nächster Zeit ins Überkopf Drücken zu wechseln? Dip Winkel hat schon Übertrag auch Überkopf Drücken, aber natürlich weniger als im Überkopfwinkel arbeiten.

  • @Joseph_Bartz schrieb:
    Cuban Rotations sind nicht "nur" zum Prehab, sondern haben oft einen direkten Effekt auf die Zugkraft.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass sie auch einen positiven Effekt auf das Überkopfdrücken haben, weil man bei den Cuban Rotations ja auch in dem Bereich arbeitet, in dem es beim Überkopfdrücken oft schiefgeht (auf Kopf-/Gesichtshöhe). Mit schwereren Cuban Rotations kann man bestimmt die Stabilität in dieser Bewegungsphase steigern.

  • Wenn du keine schweren Klimmzüge machst, würde ich die 1x/Woche machen. Irgendwas mit Zusatzgewicht. Wiederholungen und Sätze musst du gucken. 8x3, 5x5 usw. funktioniert alles, aber nicht bei jedem gleich gut.

  • @Joseph_Bartz Hast Recht 6,5h ist mir auch zu wenig. Ein Problem ist, dass ich besonders abends nicht mehr konzentriert und schnell bin, sodass ich fix ins Bett kommen würde. Ich denke ich habe so mittel bis wenig Trainingsvolumen. Geplant sind vorerst 4x/Woche Kraft und 1x Klettern. Dabei mache ich pro Einheit ja viel weniger, als was man sonst so liest.

    Also ich dachte ich mache bis 10 saubere Ringdips und 10 Klimmzüge und dann werde ich spezifischer mit Pike Pushups und Zugübungen am Seil. Die Außenrotatoren sind vielleicht auch cool fürs Klettern.

  • 25.01
    Klimmzüge - Hammergriff - 12,5 kg - 4x3, 1x2

    @Sascha Ja, Wiederholungsbereich und Intensität wird variiert.

  • 26.01

    A1 Ring Dips - 6,6,6,6,5
    A2 Long Lunge - 12,5kg - 4x60, 1x50sec.
    B1 Seated External Rotation - 2,5kg - 5x 9-12Wdh.
    Liegestütz - 85x in 5:20min

    28.01

    Klimmzug - Hammergriff - 7,7,8,8,8 - obwohl ich in den ersten beiden Sätzen nichts ans RM gegangen bin, ging die Kraft und Form in den nächsten Sätzen zurück.
    Spagat aktiv halten - 20,25,35,40,55 sec. - vorderes Bein durchgestreckt und OK vorgelehnt
    B1 3-Trap Raises 30° - 1,25kg - 5x (3+18sec. halten)

    früh aufstehen

    seit 20.01 durchgehend um 6.00 aufgestanden. Wette ist noch eine Woche verlängert. Mit einer Weckerapp, die den Alarm erst ausschaltet, nachdem man Matheaufgaben richtig gelöst hat, hat es unverhofft gut funktioniert.

  • bearbeitet 30. Januar

    @Dominique schrieb:
    Mit einer Weckerapp, die den Alarm erst ausschaltet, nachdem man Matheaufgaben richtig gelöst hat, hat es unverhofft gut funktioniert.

    Ich glaube, das würde mich morgens ganz schön stressen :D

  • bearbeitet 2. Februar

    30.01

    A1 Long Lunge - 12,5 kg - 65,65,60,65,65
    A2 Ring Dips - 7,6,6,5,5
    B1 Spagat, aufrecht - 30, 30, 30
    B2 Ring Dips - 3,3,3, ... 9x2
    C1 Knee Cuban Rotations 2,5kg - 12,13,11,8,9

    280g Schmand
    200g Rehfleisch/innereien
    500g grüne Bohnen (Gemüse)
    80g Nüsse/ Rosinen
    2 Bananen

    480g Leberwurst (30% Fett)
    100g Schmand (25%)
    300g Rehfleisch/ Innereien
    300g Hokkaidokürbis
    = 3725 kcal

    31.01

    A1 Klimmzüge - 12,5 kg - 2, 6x3
    A2 Spagat, Oberkörper vorgebeugt - 30,35,40, 45, 40
    B1 3-Trap- Raises 30° - 1,25 kg - 5x 4+24sec.

    250g Hirse
    150g Rehleber
    500g Hokkaido Kürbis

    110g Olivenöl
    9 Eier
    400g Chicoree
    = 3100kcal

    1.02

    200g Hirse

    700g Gemüse
    = 1000 kcal

    2.02

    A1 Long Lunge - 12,5 kg - 5x 70sec
    A2 Ring Dips - 12,5 kg - 7x3
    B1 Spagat aufrecht - 2x 40sec
    C1 Knee Cuban Rotations - 2,5kg - 13, 10, 8,7,8, "ausbrennen"

    4min Tabata mit Burpees

    50g dunkle Schoko (85%)

    300g Querripe (Rind)
    700g Gemüse
    400g SChmand

    200g Querripe
    300g Gemüse
    300g Schmand
    200g Sahne
    = 3740kcal

    Kommentar 2.02

    Bei den Dehnübungen steigere ich mich langsam, damit ich mich nicht verletze. Ich hab mich von den Zahlen nicht gesteigert, aber weil ich tiefer gehe. Hab beim Spagattraining immer das Gefühl mein Kopf steckt im Backofen, sau anstrengend psychisch. Aktueller Stand Spagat : eine Handlänge zwischen dem Boden und meinem Gehänge :smile: . Ich mache das so, dass ich eine Übung für Hüftstreckung und eine für Hüftbeugung habe und dann beides zusammen packe für den endgültigen Spagat. Bei der Hüftbeugung kriege ich meinen linken Beinbeuger irgendwie nicht gedehnt, rechts schon.
    Das ich in einem so niedrigen Wiederholungsbereich arbeite (Klimmis und Dips), habe ich noch nie gemacht. Bin gespannt.
    Bin die letzten Tage um 22:30 ins Bett und siehe da, ich werde vor dem Wecker wach. :)
    Gestern wollte ich unbedingt mal kein Tier essen. Esse sonst ziemlich viel Tierprodukte, trotzdem nur geringe Kraftzuwächse. Das ist Kacke.. Könnte an den trainingsfreien Tagen eigentlich einsparen. Gestern hatte ich auch übelst krasse Kopfschmerzen.
    Ich fahre übrigens seit dem Herbst jeden Morgen im T-Shirt den Berg zur Hochschule hoch. Zwischenroutinen sporadisch, aber mobilisier mich öftersmal. Sitze viel zu viel.
    Peace

  • @Tobias Solange man überlegt, kann man den Alarm stumm schalten, aber das hält immer nur 30 sec. vor. Also der Alarm weht einem nicht 5min lang um die Ohren, da würde ich ja meine ganze WG wecken.

  • @Dominique Wie ist das frühe Aufstehen für dich? (Abgesehen von der Genugtuung, dass du dabei bist, deine Wette zu gewinnen.)

  • bearbeitet 2. Februar

    @Johannes Ich habe die letzten zwei Wochen etwas mehr Selbstrespekt und war auch noch bereit meinen sonstigen Plänen zu folgen, wenn irgendwas nicht geklappt hat. Liegt am Erfolgserlebnis. Ich will das schon seit Jahren machen ! Die Morgenstunden habe ich gechillt, aber innerlich komme ich nur schlecht zur Ruhe. Einmal konnte ich wirklich abschalten. Prinzipiell liebe ich es morgens ein Fuß vor die Tür zu setzen, der Tag ist noch so jung und unverbraucht.

  • bearbeitet 4. Februar

    3.02

    A1 Klimmzüge - 9,8,8,8,7, 6!,7! (!=möglichst schnell bewegen)
    A2 Spagat vorgelehnt - 5x60sec. - Balanceanforderung raus
    B1 3-Trap-Raises - 1,25kg - 5x (5+30sec)

    abends Dauerlauf intensiv 15-20min
    4min Burpees und 4min Pistols

    400g Kartoffeln
    300g Gemüse
    300g Querrippe
    50g dunkle Schoko
    100g Olivenöl

    340g Leberwurst
    100g Gemüse
    300g Querrippe
    = 4100kcal

    4.02

    90min joggen und gehen, kurze Hose + Tshirt, angeblich 5° fands teilweise ziemlich warm

    130g Studentenfutter
    1 Banane
    2 Äpfel

    125g Matjes
    100g Gemüse
    60 g Leberwurst

    330g Getreide/Bohnen
    =2300kcal

  • 5.02

    leichtes Schwäche/Krankheitsgefühl darum Pausieren

    6.02

    Ringdips - 8, 8, 7
    Spagat aufrecht - 40,40,50

    Beim Abendessen fast geplatzt :D

    7.02

    Sparring mit 2 Kumpels (im Feld bei reichlich Sonne) - 2,5h mit genug Pausen
    voll nice..

    8.02

    Klimmzug - Hammer - 12,5 kg - 5x3 [RM4]
    Spagat/ OK vorne - 1x 30sec, 4x 55-60sec.
    Klimmzug - Hammer - 0kg - 8,7,6 [RM 8]
    Spagat aufrecht - 3 x 25-30sec.
    3- Trap Raises - 2,5kg - 5x (2+12sec)

    8.02

    drei Prüfungen hinter mir, zwei kommen noch, aber Montag ist schon die letzte Anspruchsvolle Prüfung. Danach viel Zeit für Training und lernen.

  • bearbeitet 12. Februar

    9.02

    Ring Dips - 12,5 kg - 3,2,2,2,2
    Long Lunge - 12,5 kg - 70,40,55,40,40 sec.
    Ring Dips - 0kg - 6,5,5
    Spagat aufrecht - 50,40,40 sec.
    Knee Cuban Rotations - 2,5 kg - 11,11,8
    Heute war kacke. Keine psychische Energie, obwohl gestern viel Ruhe hatte (abgesehen vom Training) und normal 7,5h geschlafen.

    10.02

    heute das erstemal verkackt mit dem Aufstehen ! -> 8:30
    40min Fartlek extensiv und in Kälte
    6 min Burpees extensiv

    11.02

    vormittag: Klimmzug - Hammer - 12,5 kg - 5x3
    Jefferson Curl - 21,5 kg - 5x 8+40
    Klimmzug - Hammer - 0 kg - 7,7,6 [RM 8]
    Spagat aufrecht - 35,40,50
    3-Trap- Raises - 2,5kg - 5 x (2+12sec)
    Dauer 1:40h

    nachmittag : Fartlek extensiv und in Kälte

    12.02

    Ring Dips - 10kg - 5x3 [RM 3]
    Long Lunge - 10kg x 2 x 60 sec ; 20kg x 3 x 40 sec
    Ring Dips - 0kg - 6,6,5 [RM 6]
    Spagat aufrecht - 3x45sec
    Knee Cuban Rotations - 2,5kg - 5x10 - 90° Winkel zwischen Oberarm und Brust trifft die Rotatoren irgendwie nicht so gut wie 135° und 180° (hab immer alle drei Winkel abgewechselt)
    Dauer 1:40h

    nach Training : ungefähr 400g Schweinenacken, 500g Wirsing/Lauch, 150g Schweineschmalz

    nachmittag: Fartlek medium intensiv, 27 x Dips draussen

    500g rote Beete, 100g Schweinenacken, 200g Leberwurst, ~ 80g Schweineschmalz

  • Morgenroutine besteht auch aus 30min spazieren in Kälte.

  • 14.02

    A1 Klimmzug - Hammergriff - 15kg - 3x2
    A2 Jefferson Curl - 24kg - 3x (8+40)
    B1 3 Trap Raises - 2,5kg - 3 x (3+18sec)

    15.02

    Sparring intensiv - 2,5h

    16.02

    A1 Ring Dips - 12,5kg - 5x3
    A2 Long Lunge 22,5kg - 5x40sec.
    B1 Ring Dips - 0kg - 7,6,5
    B2 Spagat aufrecht - 3x 40sec.
    C1 Knee Cuban Rotations - 2,5kg - 12,9,9,10,10

    17.02

    A1 klimmzug - hammer - 12,5kg - 3,3,4 (bissi Beineinsatz), 3,3 [RM4]
    A2 Jefferson Curl - 24kg - 5x (10+30sec.)
    B1 Klimmzug - Hammer - 0kg - 7,7,6
    C1 3 Trap Raises - 2,5kg - 5x (4+18sec.)

    19.02

    Long Lunge - 0kg, fast maximale Tiefe - 5x60sec.

    Ich lasse manche Sachen weg und glätte hier und da, wegen der Übersichtlichkeit.
    Teilweise macht die Übungsausführung echt einen Unterschied. Achte aber auf saubere Ausführung und volle Range Of Motion.

  • bearbeitet 24. Februar

    20.02

    A1 Klimmzüge - Obergriff - 8,6,5,5,5 [RM 9/8]
    A2 Bankdrücken - 60kg - 5,4,4,5,4
    B1 Rudermaschine - 60kg - 4x
    B2 Liegestütz Beine erhöht- 13,13,10,9
    C1 Schulterdrücken - 40kg - 4,4,4,4 [RM 4/5]
    Bizep Curls

    21.02

    10min Intervalle

    einbeinige Jefferson Curls - 15kg - 5x5 - mit Wasserkasten

    23. 02

    Dips am Block - 20kg 6,6,5 [RM 6] - 15kg 5,5
    Liegestütz Beine auf 0,9m erhöht - 5,5,6,5,5
    Spagat - ~ eine Faust bis zum Boden . 20,30,40,40,45 sec.

    Kommentar 24.02

    Gewicht liegt bei 78kg, ich schnaufe stark und mein Herz pocht nach den meisten Sätzen, Training ist immer relativ anstrengend, ich gehe immer relativ nahe ans Muskelversagen, RM = Repetition Maximum = maximal mögliche Wiederholungen (geschätzt nach Gefühl, bezogen auf den ersten frischen Satz), bin aktuell verreist darum war ich mal im Studio und trainiere mit Wasserkasten, in der letzten Woche zweimal verschlafen !

  • bearbeitet 6. März

    24.02

    A1 Klimmzug - Hammergriff - 0kg - 9,7,7,6,5 - [RM9]
    A2 Jefferson Curl - 25kg - 5x (10+30sec)
    B1 Kurzhantelrudern - 22,5kg - 10,9,8,8
    C1 Knee Cuban Rotations - 2,5kg - 14,13,14,14,14
    C2 3-Trap Raises - 2,5kg - 5x7

    27.02

    A1 Ringdips - 0kg x 4 x 9-6 - 9kg x 2 x 5-4 [RM9 Wdh.]
    A2 Spagat - ganz runter - 0kg x 30-60sec. - 9kg x 2 x 45sec
    B1 Long Lunge - 9kg - 45, 60 sec.
    B2 Pike Pushup - 6,7
    C1 Cubaner, stehend !! - 3 Sätze
    C2 Ring stützen - 3 Sätze

    28.02

    A1 Klimmzug - Ober/untergriff - 10kg x 4 Gesamtwdh. - 7,5kg x 28 Gesamtwdh. - 0kg x 14 Gesamtwdh.
    B1 einbeinige Jefferson Curls - 16kg x 5,5 - 13,5 kg x 7,6,6
    B2 Frontheben 6,5 kg - 5x5

    2.03

    A1 Ring Dip - 9kg - 5,5,4,4,5
    B1 Long Lunge - 9kg - 5x 60 sec.
    B2 Cubaner stehend - 7,5 kg - 5x5

    3.03

    Klimmzug - 6,5-9kg - 7x 2-4Wdh.
    einb. Jefferson Curl - 15kg - 5x 5-7Wdh.
    Frontheben - 13,5kg - 5x8

    5.03

    Ring Dips 9 kg x 4,4,4,4,3
    Long Lunge 9 kg x 5x 60sec.
    Cubaner stehend x 7,5kg x 5 x 5

    6.03

    Klimmzug - 12,5kg x 5 x 3
    Jefferson Curl - 24kg - 5x (10+15-30sec. halten)
    3 Trap Raise - 2,5kg - 5x6

    Training bei Familie zuhause

  • Was sagt ihr ? Soll ich erst Sprinten oder erst Kreuzheben oder beides gleichzeitig machen ? Fürs Kreuzheben müsste ich mich dann im Fitnessstudio anmelden und bezahlen. Beides geht ja ziemlich auf die Regeneration.

  • 10.03

    Bin relativ zufrieden mit dem Tag heute. Vor der Uni 5min Ausdauer. Uni heute: wie man Bäume fällt und Motorsägenübungen im Wald. Nach der Uni 20min Spazieren. Dann direkt meine Hausarbeit (Darstellung Klimaverhältnisse in der Heimat) fertig gemacht, mich für Walbauexkursionen der ANW (Arbeitsgruppe Naturgemäße Waldwirtschaft) angemeldet und Selbstorganisation gemacht.

    Ich logge das Training hier nur noch grob und erweitere die Themen ein bisschen:
    o Training (auszugsweise und zusammengefasst)
    o Belastung & Ausgleich (Autoregulation Jin & Yang, Pausen nehmen, mehr/weniger Essen/Fasten/Trainieren)
    o Studium und Karrierkapital (Berufsvorbereitung)
    o Sozialer Umgang (möchte üben zuzuhören, Meinungsverschiedenheiten zu ertragen und mich kürzer zufassen)
    o Low Info Diet (keine Lebenswandelsforschung mehr in digitaler Form - das ist Hauptproblem bei mir, Social Media und Bücher nicht so)
    o Disziplin - (Pünktlichkeit, Emails gleich beantworten, Genussaufschub - Schokolade!!)
    o Reflexion und Kommentar

    Anregungen und Kritik am Logbuch selbst sind ausdrücklich erwünscht ! Ich habe mir vorgenommen, meine Mitmenschen weniger mit Informationen zu belasten beim täglichen Umgang, dazu gehört auch dieses Logbuch. Wir leben in einer Zeit kognitiver Überlastung und insbesondere Informationsüberfluss ist ein Problem. Lasst mal hören, welche Themen ihr wichtig findet zu reflektieren. Und über was ihr gerne lesen würdet.

  • 11.03

    Ganzen Tag Geländeübung "Baumfällung". Abends ziemlich fertig gewesen, noch geschafft zu trainieren und zu essen und dann war der Tag auch schon vorbei. Bin sehr dankbar für mein Studium und habe das Gefühl, eine gute Wahl getroffen zu haben (ich habe sehr lange überlegt, was ich machen soll). Wir lernen echt geile Sachen. Durch Coronavirus jetzt 4 Wochen verlängerte Semesterferien. Vielleicht kann ich irgendwo im Forstbereich jobben.
    Bin am überlegen wie ich mein Training fortführe. Mein Spagatziel habe ich eigentlich erreicht. Die Loaded Stretching Übungen (Jefferson Curl und Long Lunge) erzeugen immernoch Todesmuskelkater und sind gefühlt sehr belastend für mein ZNS. Dafür waren die Fortschritte sehr gut.

  • Was sagt ihr ? Soll ich erst Sprinten oder erst Kreuzheben oder beides gleichzeitig machen ?

    Ich wäre vorsichtig, mit beidem gleichzeitig einzusteigen. Du könntest bestimmt auch mehr positive Effekte abgreifen, wenn du eines nach dem anderen anfängst.

    Lasst mal hören, welche Themen ihr wichtig findet zu reflektieren. Und über was ihr gerne lesen würdet.

    Mich interessieren bei dir deine sozialen Themen. Auch reizvoll wäre es, wenn du ab und zu etwas über dein Studium reflektierst. Das finde ich spannend und könnte sicherlich einiges mitnehmen.

  • Hey Dominique, mich würden vor allem das Soziale und die Disziplin interessieren.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.