Wenn sich der Kopf ausschaltet..

Ich erlebe es abundzu bei mir, als auch bei anderen, dass sich der Verstand einfach verabschiedet und man (ich) Entscheidungen trifft, die eigentlich gegen den eigenen Willen sind.
Ich habe oft und lange darüber nachgedacht und bin mir im Klaren darüber, dass es weder um Entscheidungsermüdungen noch mit Marketing zu tun hat.

Beispiel Einkaufen:
Ich gehe einkaufen(hungrig oder nicht, ist erstmal egal) und betrete den Supermarkt. Sobald die Supermarkttür zu ist, habe ich bereits vergessen, was ich eigentlich kaufen wollte und das Lustzentrum im Kopf beginnt sich auszumalen, was man denn so kaufen könnte, wenn ich "jetzt sowieso grad im Supermarkt bin".

Mir ist klar, dass sinnvolle Lösungen _Einkaufslisten _und _vor dem Einkaufen was essen _sind..

Beispiel Alkohol:
Ich bin mir im Vorfeld klar darüber, dass ich auf einen Grillabend oder ähnliches gehe und weiß, dass es u.a. Wein geben wird. 1-2 Gläser sind aus meiner Sicht okay(Alkohol muss jetzt nicht explizit diskutiert werden ;) )
Der Abend wird lang, es gibt am Ende statt 1-2 doch 3-5 Gläser.. obwohl für mich in dem Vertrag mit mir selbst 1-2 Gläser ausgemacht waren.

Mir ist klar, dass es auch sinnvolle Lösungen für dieses Thema gibt...

Aber warum schaltet sich der Kopf ab?

Kommentare

  • Kopf schaltet sich ab

    Damit ist eigentlich gemeint, dass das Regulativ im Gehirn einige Verhaltensroutinen unterdrücken kann.

    Lösung

    Übung. Es gibt ein Regulativ in deinem Kopf, dass alles zusammenhält. Das kann man trainieren. Du bist ja nicht nur diese eine Person, sondern auch das Kollektiv unterschiedlichster Willen. Man ist nicht nur manchmal zwiegespalten, sondern immer zwiegespalten. Sich harmonisch zu machen, ist arbeit.

    Die Übunge sind die üblichen: Meditation, Achtsamkeitsübungen, Konfrontation mit den problematischen Situationen in kleinen Schritten, Training, Schmerzarbeite (Kältetraining zählt) usw.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.