Stress

Moin Zusammen,
ich habe in meinem Umfeld einige Leute die stark gestresst sind und jeder kennt ja stressige Phasen in seinem Leben. Deswegen gehört es meiner Meinung nach zu den grundlegenden Themen mit denen man konfrontiert wird.
Jeder reagiert auf andere Sachen gestresst und jeder hat vor allen Dingen unterschiedliche Lösungsansätze.
Ich habe einfach mal Beoabachtungen an mir selbst und meinem Umfeld zusammengefasst.
Es soll also nicht perfekt sein, es soll vor allen Dingen ein Anstoß zu euren Erfahrungen und Lösungen seinn:smile:
Da ich einige Tabellen dafür angelegt habe und ich dir hier nich nachbauen kann sind einige Bilder in dem Beitrag (leider nicht so geil zum Zitieren. Sorry :neutral:

1.Was ist Stress?
Grobe Stressdefinition nach Wikipedia
Stress ist die Beanspruchung des Menschen durch innere und äußere Reize/ Belastungen, welche sich auf den Körper und die Psyche auswirken. Dabei kann Stress als positiv und negativ wahrgenommen werden.
Als „positiver Stress“ / Eustress werden diejenigen Stressoren bezeichnet, die den Organismus zwar beanspruchen, sich aber negativ auswirken.
Eustress erhöht die Aufmerksamkeit und fördert die maximale Leistungsfähigkeit eines Menschen, ohne ihm zu schaden.
Stress wird als negativ empfunden, wenn er häufig oder dauerhaft auftritt und körperlich und/ oder psychisch nicht kompensiert werden kann und deshalb als unangenehm, bedrohlich oder überfordernd gewertet wird.

Bildliche Darstellung von Stress Zu- und Abfluss

Bildliche Darstellung vom Stresslevel und seinen Schwankungen

  1. Beispiele für Ursachen und Symptome von Stress



Reflexionsfragen
Reflexionsfragen selbst erarbeiten (allgemeine Vorgehensweisen:
1. Einen gesunden Standard bei sich selbst beobachten und festlegen (Ergebnisorientiert = z.B. Ruhepuls (messbar), wie ausgeschlafen fühle ich mich (subjektiv); Inputorientiert = z.B. ich brauche 8 Stunden Schlaf (messbar), ich brauche jeden Tag 15 Minuten Zeit zum Tagebuch schreiben);
2. Falls der individuelle Standard noch nicht klar ist, können allgemeingültige Standards genommen werden (z.B. Kalorienbedarf), manchmal gibt es auch nur allgemeingültige Standards (wie z.B. Blutwerte, Schwermetallbelastung, etc.)

Beispiele für Reflexionsfragen (ansonsten können alle Symptome als Ausgangspunkt für Reflexionsfragen dienen):

  • Agiere oder reagiere ich mehr?
    -Was sind deine persönlichen, wiederkehrenden Stressquellen (Alltag?)?
    -Sind meine Blutwerte i.O.?
    -Ausreichend Zeit zum Denken und Verarbeiten? emotionales fallen lassen?
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.