Kältetonne

2»

Kommentare

  • @Sascha schrieb:

    @RichardDieSau schrieb:
    Gehen normale Tonnen im Winter bei Eis auch nicht kaputt? Hatte überlegt unsere Regentonne im Garten voll zu lassen, hatte aber gedacht wenn das Ding dauerhaft vereist sein sollte ist das suboptimal... Wobei Eis natürlich erst gegen Februar meist da ist...

    Würde regelmäßig das Eis entfernen. @Pinocio hat eine gute Methode. Es funktioniert auch mit leichten Schlägen an die Außenwand, aber da ist das Risiko natürlich hoch (eine habe ich auch schon so kaputt gemacht).

    Die Tonne friert nicht nur von oben zu, sondern auch an den Wänden herunter. Wenn man da nicht regelmäßig wartet, ist die Tonne irgendwann zu eng.

    Habe heute das zerstoßene Eis mit einem Küchensieb abgefischt.
    Damit sollte die Tonne nicht mehr so schnell zufrieren.
    Nachdem ich mir gestern wegen scharfen Eiskanten den Rücken etwas blutig gekratzt habe, werde ich vor jedem Bad einen Teil vom Rand mit heißem Wasser abtauen (zumindestens den Teil wo mein Rücken ist).
    Irgendwer hat mal einen Tipp mit Tauchsocken gegeben. Das hilft mir aktuell stark. Der Kältereiz ist trotz Socken hoch, dafür gehe ich regelmäßiger mit den Socken rein weil ich nicht so sehr am Arsch bin nach der Tonne.

  • bearbeitet Februar 2021

    @TylerDurden Du Tier!

    Sind solche Kommentare hier eigentlich erlaubt/erwünscht?

  • @andreas_n schrieb:
    @TylerDurden Du Tier!

    Sind solche Kommentare hier eigentlich erlaubt/erwünscht?

    Ich konnte darüber herzlich schmunzeln und für mich passt :smiley: .

  • @andreas_n schrieb:
    @TylerDurden Du Tier!

    Sind solche Kommentare hier eigentlich erlaubt/erwünscht?

    Hoch erwünscht

  • Moin,

    hab ihr Tipps zur Reinigung des Wassers über den Winter?

  • @Anika704 schrieb:
    Moin,

    hab ihr Tipps zur Reinigung des Wassers über den Winter?

    Moin, gängige Praxis ist das tägliche Wechseln eines Eimers.

  • bearbeitet Oktober 2021

    @Anika704
    Es hängt davon ab wie oft du in die Tonne gehst und wie die Außentemperaturen sind.
    Ich wechsle immer dann einen Eimer wenn das Wasser nicht mehr 100% klar ist.

    Das muss nicht zwangsläufig jeden Tag sein. Aber spätestens dann wenn das Wasser beginnt leicht diesig zu werden.

    Aber @TylerDurden hat Recht: Mit täglichem Wechsel hast du einen guten Richtwert.

    Zudem fische ich mit einem alten Küchensieb alles auf der Oberfläche schwimmende raus (Mücken, Blätter etc.).

  • Hallo zusammen,

    bin auf der Suche nach Umsetzbarkeit von Kältetonne auf dieses Forum hier gestoßen und mir auch schon eine 330 L Regentonne geholt.
    Sinn und Zweck eine Mischung aus Regeneration vom Sport und den sonstigen positiven physischen Aspekten und dem psychischen daily grind.

    Startzeitpunkt jetzt ist natürlich etwas ungünstig, weils warm wird. Gestern war das Wasser bei ~19° Grad. Habe es mit knapp 5kg Eis dann auf vielleicht 15° bekommen...wie macht ihr das denn aktuell so? Immer Eiswürfel kaufen geht nicht (teuer und viel Müll), gleiches gilt für Trockeneis, im Gefrierbeutel machen ist suboptimal, weil die großen Eisblöcke einfach zu langsam die Wärme verbrauchen. Als nächstes würde ich mir mal eine passende (Metal-?)Kiste fürs Gefrierfach holen und darin Wasser gefrieren. Den Block bekomme ich dann vermutlich besser klein gehämmert. Aber ob das reicht, um die ~200-220 L um mehrere Grad runterzukühlen?

    Danke schonmal!

  • @massel willkommen im Forum, cool das du zu uns gefunden hast !
    Guck mal hier

    Kälterucksack vlt. mit Kühlakkus für Gefrierboxen umsetzen.
    Ansonsten wird öfters kalte Dusche verwendet. Die hat bei mir ca. 15-16 Grad bei mir auf der kältesten Stufe.

  • Danke, das mit dem Rucksack ist eine Überlegung wert. Meine Dusche hat auch 16,6 Grad und das macht mir gar keine Probleme mehr, so dusche ich seit längerem schon.

  • @massel schrieb:
    Danke, das mit dem Rucksack ist eine Überlegung wert. Meine Dusche hat auch 16,6 Grad und das macht mir gar keine Probleme mehr, so dusche ich seit längerem schon.

    Vorteil von einem Eisbeutel ist, dass sich durch das Tauwasser der ganze Beutel besser/ näher um den Körper schmiegt als es bei Kühlakkus der Fall ist.
    Ansonsten kannst du noch überlegen, ob deine Füße kühlst (ich habe bei mir das Gefühl, dass ich dadurch deutlich schneller runterkühle, was auch Sinn macht, da Füße, Hände und Gesicht am meisten Hitze & Kälte austauschen).

  • @TylerDurden höre gerade die Jocko-Folge wo Hubermann zu Gast ist. Der sagte auch in einem Nebensatz, dass sich der Körper über Handflächen und Fußsohlen am besten runterkühlen llässt.

  • @massel schrieb:
    @TylerDurden höre gerade die Jocko-Folge wo Hubermann zu Gast ist. Der sagte auch in einem Nebensatz, dass sich der Körper über Handflächen und Fußsohlen am besten runterkühlen llässt.

    Daher habe ich die Info auch.
    Kann ich aus eigener Erfahrung 1zu1 bestätigen, wenn die Tonne für mich zu kalt wird ziehe ich Neoprensocken an und merke einen massiven Unterschied.
    Wieso, weshalb, warum fand ich in Hubermans Podcast gut erklärt

  • Meiner Meinung nach macht es im Sommer eher Sinn sich an Hitze und Sonne anzupassen, als sich runter zu kühlen. Macht ja auch evolutionär mehr Sinn.
    Meine Hitzetoleranz hat durch das Kältetraining im Winter deutlich zugenommen.

    Zur Regeneration nach dem Sport genügt ja eigentlich die kalte Dusche. Mir persölich wäre der Aufwand zu groß da im Sommer mit Eispacks zu hantieren.
    Ansonsten kann ich hier leider nichts beitragen.

  • Mal blöd gefragt, aber zählen kalte Duschen (nicht eiskalt!) im Sommer und abends in den See springen eigentlich auch als Kältetraining? Kenne das hier aus dem Forum nur als Eistonne.

  • @Sol schrieb:
    Mal blöd gefragt, aber zählen kalte Duschen (nicht eiskalt!) im Sommer und abends in den See springen eigentlich auch als Kältetraining? Kenne das hier aus dem Forum nur als Eistonne.

    Klar. Dosierung ist bei Kälte genau so möglich wie bei Krafttraining und allem anderen auch. Und wie immer kannst du auch hier mit Progression - z.B. Dauer oder Temperatur - arbeiten, wenn du deine Kälteresistenz ausbauen willst.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.