Calciummangel erkennen

Juten Tach.

Meine Calciumzufuhr ist momentan nicht sonderlich hoch. Im Schnitt dürften es wohl zwischen 300 & 400 mg sein. Zum ' Warum?' werde ich mal später im Log etwas schreiben. Empfohlen wird ja die doppelte bis dreifache Menge von dem. Einen Unterschied merke ich jetzt erstmal nicht. Trotzdem verunsichert mich das ein wenig, weil es diese Empfehlung auch nicht ohne Grund gibt.

Ich dachte mir, man kann über ein Blutbild in Erfahrung bringen, ob da etwas im Argen liegt. Es stellte sich jetzt aber heraus, dass der Körper einen gewissen Calciumspiegel im BLut konstant hält und im Falle eines Mangels einfach Calcium aus dem Knochen löst. Hat sich vllt zufällig jmd damit auseinandergesetzt und kennt eine Möglichkeit an dieser Stelle Klarheit zu schaffen? Soll ich mich einfach an den Symptomen orientieren, welche bei einem Mangel auftreten?

Mich stört, dass ich mir zu viele Gedanken mache. Offensichtlich wurde mir ordentlich eingebläut, dass Calcium wichtig für die Knochen ist und Probleme möchte ich an dieser Stelle keine bekommen. Vllt ist ja die Angst unbegründet und andere Faktoren haben einen größeren Einfluss.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.