Wechselbecken (Kalt, Warm)

Hallo,

Ich bin derzeit am Planen eines Indoor Wechselbeckens. Ich möchte gerne zwei Becken (siehe Bilder) so umbauen, das man Wechselbäder machen kann.
Das warme Becken wird einfach immer mit neuem heißen Wasser befüllt. Beim kalten Becken lasse ich das Wasser so lange drinnen, bis es schlecht, grün, algig,... wird.
Da ich das Wechselbad auch im Sommer machen will, habe ich mir überlegt das Eisbecken elektrisch zu kühlen.

Da ich aber eine Null in Installation, Wassertechik und Wasserkühlung bin wollte ich mal fragen, ob jemand Ideen oder Anregung für solch ein Projekt hat.

Meine bisherige Idee ist, das Eisbecken mit solch einem Kühler zu kühlen und einfach Wasserstoffperoxid hinzuzugeben. Eventuell noch einen Wasserfilter oder Ozongenerator für die Reinigung zu integrieren.

https://www.amazon.de/BuoQua-Industrieller-Wasserkühler-Thermolyse-Wasserkühlung/dp/B07459WCD6/ref=asc_df_B07459WCD6/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=336414632044&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=14397060153094042477&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1000878&hvtargid=pla-699974682643&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=66339257183&hvpone=&hvptwo=&hvadid=336414632044&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=14397060153094042477&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=1000878&hvtargid=pla-699974682643


Kommentare

  • Finde aber das Projekt sehr interessant !
    Bzgl. Kühlbecken. Mach dir nicht nur Gedanken über die Kühlung sondern auch wie du möglichst wenig Kälte verlierst.
    Irgendwo im Forum hatte jemand mal geschrieben, dass er eine Gefriertruhe für den Sommer nehmen wollte (oder es plant). Selbst bauen ist immer cool, aber vlt. ist eine Gefriertruhe ein echte Alternative? Weil da hast du direkt Isolation und Kühlung verbaut.

  • bearbeitet 7. Oktober

    Ich habe den von dir verlinkten Wasserkühler nur überfolgen, aber man liest

    ... der Wasserkühler ist zu der Kühlung der Spindel der CNC-Graviermaschine ausgelegt

    damit bekommst du meiner Meinung nach weder eine angemessene Temperatur für ein Eisbad, noch kannst du die Menge an Wasser kühlen, die in eine Badewanne passt.

    @TylerDurden hat noch einen wichtigen Punkt genannt: Isolierung ist höchste Prio.

    Eine Alternative (beantwortet natürlich nicht deine Frage, aber ich erwähne es dennoch):
    Besorg dir ne Gefriertruhe, dichte innen nochmal alle Kanten mit Silikon ab.
    Teste erst ein paar Tage draußen, ob das Ding komplett dicht ist.
    Alternativ kannst du jeden Tag nur 1-2 cm Wasserhöhe einlassen und prüfen ob der Wasserstand gleich bleibt.
    Sonst läuft die bei der geringsten Undichtigkeit über Nacht der Keller voll.

    Mit einer Zeitschaltuhr 2-3h am Tag hast du immer schön mollige Temperaturen. :smiley:

    Und vergiss nicht den Stecker rauszuziehen, wenn du dich reinsetzt. Sicher ist sicher. :wink:

  • @TylerDurden hat noch einen wichtigen Punkt genannt: Isolierung ist höchste Prio.

    Eine Alternative (beantwortet natürlich nicht deine Frage, aber ich erwähne es dennoch):
    Besorg dir ne Gefriertruhe, dichte innen nochmal alle Kanten mit Silikon ab.
    Teste erst ein paar Tage draußen, ob das Ding komplett dicht ist.
    Alternativ kannst du jeden Tag nur 1-2 cm Wasserhöhe einlassen und prüfen ob der Wasserstand gleich bleibt.
    Sonst läuft die bei der geringsten Undichtigkeit über Nacht der Keller voll.

    Mit einer Zeitschaltuhr 2-3h am Tag hast du immer schön mollige Temperaturen. :smiley:

    Und vergiss nicht den Stecker rauszuziehen, wenn du dich reinsetzt. Sicher ist sicher. :wink:

    Danke für den Tipp, habe mich schon ein bisschen informiert bezüglich der Gefriertruhenvariante. Ich glaube auch, dass das besser ist als so ein Becken :)
    Das ist mal eine geile Variante:

    https://sciencebackedhealth.com/chest-freezer-ice-bath/

    Den jetztigen Winter werde ich die Außentemperatur nutzen und am Balkon eine Regentonne mit Ozongenerator, Erdungskabel und eventuell noch einen Filter, damit das Wasser nicht so schnell schlecht wird verwenden und im Frühjahr mit dem Tiefkühlerprojekt starten :)

  • @persönlichkeit schrieb:
    Den jetztigen Winter werde ich die Außentemperatur nutzen und am Balkon eine Regentonne mit Ozongenerator, Erdungskabel und eventuell noch einen Filter, damit das Wasser nicht so schnell schlecht wird ...

    Überleg dir gut, ob du den Aufwand betreiben willst.

    Hast du schon mal einen ganzen Winter in der Regentonne gebadet?
    Das Wasser bleibt bei Wintertemperaturen erstaunlich lange gut.
    Wenn du immer mal wieder einen Eimer austauschst, kannst du die Zeit verlängern, in der das Wasser ok ist.

    Zur Not das Wasser auch mal komplett austauschen, da fährst du m. E. billiger und vor allem einfacher als mit Ozongenerator, Erdungskabel und Filter...

    Halt uns mit dem Tiefkühlerprojekt unbedingt auf dem Laufenden...spannende Sache!

  • bearbeitet 8. Oktober

    Wenn ich einen Eimer Wasser pro Tag tausche, kann ich mit einer Ladung Wasser über den Winter auskommen.

  • @Sascha schrieb:
    Wenn ich einen Eimer Wasser pro Tag tausche, kann ich mit einer Ladung Wasser über den Winter auskommen.

    Danke für den Tipp :)

    Zur Not das Wasser auch mal komplett austauschen, da fährst du m. E. billiger und vor allem einfacher als mit Ozongenerator, Erdungskabel und Filter...

    Ja das Erdungskabel ist ja nur ein Kupferdraht also Kosten fast 0. Danke für die Tipps, werde mal mit einer Regentonne anfangen.

    Halt uns mit dem Tiefkühlerprojekt unbedingt auf dem Laufenden...spannende Sache!

    Definitiv!

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.