[life log] Richards Bunter Life-Log

123578

Kommentare

  • Gestern wegen schlechtem Zeitplan keine Zeit fürs Training gefunden, dafür heute dann gutes Kernwerk Workout.

    For Quality:
    5R: 10 Inchworm PushUp (angepasst von Sprawl), 20 Mountain Climbers, 4 KB Turkish GetUp @16kg, 20s Simplified Hollow Hold, 30s Reverse Plank Hold, 24 KB High Pull @24kg, 10 Alternating Plank PushUp
    -> 28:30 (TC 30)
    Manche FQ's sind doch ohne beeilen nicht im TC zu schaffen, war also anstrengend

    For Time
    1) 21 DB Thruster @ 10kg, 32 Hanging Leg Raise, 13 DBT, 21 HLR, 7 DBT, 11 HLR
    -> 7:04
    2) AMRAP10: 18 Pistols, 11 Double DB Push Press @10kg
    -> 6R + 10 Pistols

  • Heute wieder "EarlyBird" Kryo Mittwoch:
    Run in Garten (~1.7km), 8min Tonne bis Bauchnabel bei 5° Außentemperatur (mal dran denken termometer für Tonne mitzunehmen), Katzenwäsche Oberkörper, 50 JumpSquats, Run zurück

    Hatte heute auch wieder gut Wärme danach, schön im T-Shirt und kurzer Hose und Badelatschen Müll rausgebracht, fands ziemlich angenehm draußen.

  • Gestern, (Sa) wieder in die Kältetonne, 6min diesmal, war wieder leichte Eisschicht und etwas Wind, bin daher früher raus, hab gemerkt wie langsam die Füße wieder Eisklumpen wurden, das ist dann zeichen für "es reicht"

    Heute Kernwerk, aber nur den FQ Teil
    For Quality
    5R: 14 Double DB Suitcase Lift @10kg, 10 Toes2Bar, 1min Rest
    -> 11:45

    4R: 6 PullUp, 12 Double KB Swing @16kg, 14 Kick Through
    -> 10:14

    Danach noch ein wenig Mobility und mal nach ner Ewigkeit wieder 15min Wim Hof Breathing.

  • Wie lange läuft das Kernwerk-Programm eigentlich? So lange wie du willst oder läuft das nach ein paar Monaten ab?

  • Ist monatlich kündbar, kostet mich gerade 8€/Monat wegen einer Aktion, man kann sich festlegen wie viele Trainings das einem pro Woche generieren soll. Man kann auch 5x5/Wendler/5-31- oder sonstige trainingspläne einstellen und dazu Support-Training generieren lassen. Hab ich aber noch nicht ausprobiert wie gut das passt.

    Ich finds insofern gut als dass ich ne Instanz habe, die mir auch Sachen einbaut auf die ich sonst keine Lust hätte...
    Heute gabs aber definitiv nen Glitch im ForTime Workout bei mir. Hätte der 400m Run zu 380 Burpees skaliert, nicht ganz vergleichbar :lol:

  • bearbeitet Dezember 2020

    Mit Wendler passt das bestimmt auch gut. Wendler ist ja ein Plan, den viele Boxen fürs Kraft-Programming benutzen. Und überhaupt ein Klassiker, den Plan kann man sein ganzes Trainingsleben lang durchziehen, wenn man will. Außer die Studios sind geschlossen …

  • Jo, falls ich irgendwann mal doch mir eine Studio Mitgliedschaft holen sollte wäre das auch nen möglicher Plan, aber derzeit ists auch okay so wie es jetzt ist, der Weg zum nächsten sinnvollen Gym wären halt auch wieder 15-30min...

    Heute eben wieder Kernwerk weiter...

    For Quality
    1) 4R: 52 High Knee, 16 Double KB Floor Press @16kg, MAX Alternating Plank PushUp, 90sRest
    -> 17:00min (hab je 30 AP-PushUps gemacht, das Limit war am Ende aufgeriebene Haut am ellenbogen :wink: )
    2) 4R: 40 DB Front Rack Lunges @10kg, 18 Hollow Rocks, 16 KB Russian Twist @24kg, 18 Superman Rocks
    -> 11:40min

    For Time:
    7R: 11 Double DB Jerk @10kg, 20s Squat Hold, 600m Run
    -> 23:30 (Run um den Block im Dunkeln macht nur semi Spaß...)

  • Die Tage über primär Sport via Spaziergänge, am 25.12 noch das Kernwerk Weihnachtsworkout nachgeholt:
    10 Burpees
    10 Burpees, 25 PushUps
    10 Burpees, 25 PushUps, 52 Walking Lunges
    10 Burpees, 25 PushUps, 52 Walking Lunges, 70 Jumping Jacks
    10 Burpees, 25 PushUps, 52 Walking Lunges, 70 Jumping Jacks, 100 Tuck up
    10 Burpees, 25 PushUps, 52 Walking Lunges, 70 Jumping Jacks, 100 Tuck up, 160 Air Squats
    -> 32min

    Heute wieder Kältetonne, waren wieder 4cm Eis, Thermometer bei -2°C, also vermutlich 0°C. War 6min 30s drin, da es endlich geregnet hatte diesmal Wasser bis knapp unter die Brust.

    Dann noch das Kernwerk For Quality hinterher:
    4R: 7 PushUp Burpee, 20 Double KB Deadlift @16kg, MAX Toes2Bar (17, 12, 10, 10) , 90s Rest

  • Hab noch Nassim Taleb - " Antifragilität " angefangen, guter Stoff :smile:

  • bearbeitet 3. Januar

    Am 31.12 noch mit 10kg Weste und 6kg Rucksack knapp 7km durch die Hügel der Gegend gewandert, am 1.1 auch nur nen ausgedehnter Spaziergang. Heute nächste Runde Kältetonne, Thermometer diesmal vor meinem Bad reingesteckt, zeigte -3°C an, bin mir echt nicht sicher wie zuverlässig das ist, aber naja. War 7min drin, dann wieder 50 JumpingSquats und zurückgejoggt und noch ein paar PullUps + PullUpHolds zuhause...

  • Hab überlegt wieder zur Abwechslung mal ab und zu ein paar Cluster-Challenges reinzunehmen, wo man von einer schweren Übung eine Zielanzahl in bestimmter Zeit macht. Hatte vor 4 Jahren bspw mal Max Pullups+20kg in 1h gemacht (war schnell bei 50 Wdh, nach 30min keinen einizgen mehr geschafft :lol: ), ähnliche Challenge mal mit Dips, glaub +20kg und 100 Stück. Da aber erstmal wieder rantasten.

    Heute Training:
    WarmUp: 10 Butterflies @10kg DBs, 10 Dips
    Cluster FT: 50 Dips +25kg (3er bzw 5er Splits) -> 9min 35s
    Brust/Schulter Mobility Fokus 10min

  • bearbeitet 4. Januar

    Erstaunlicherweise kaum Muskelkater in Schulter/Brust, unterer Rücken war auch wieder fit, also Kernwerk.

    For Quality
    1) 8R: 6 Pistols, 6 PullUps
    -> 7min 20s
    2) 5R: 11 Toes2Bar, 20s Side Plank Elevated Leg, 18 Superman Rocks, 20 SPEL
    -> 13min (man bin ich schlecht im Bein heben, definitiv ne Schwachstelle gefunden)

    For Time
    5R: 500m Run, 28 Jumping Lunges, 14 Diamon PushUps
    -> 15min 40s

    Haben wieder unsere Challenge Weeks angefangen und erstmal neue Challenges zu den alten in den Pott geworfen.
    Los gehts mit einer Green-Challenge, jeden Tag 1 Kopf Eisbergsalat/pP. Hintergrund ist einfach wieder mehr Salat zu etablieren und den Gemüseanteil/volumen etwas hcohzuschrauben...

  • Heute nur einen kurzen PullUp Cluster gemacht, 10min -> 30 Wdh (+25kg) (7,4,4,3,2,3,3,1,1,1,1).
    Hab jetzt nächste Woche doch noch nen Termin beim Orthopäden wegen meines Knie, wird nicht besser, habe es Nachts über gemerkt. Sonst zog das nur in der Hocke aber nicht bei gestrecktem Bein.

  • Heute war es schon etwas überwindung raus zur Regentonne, aber manchmal pusht einen das, wenn man merkt, dass man nicht gepusht ist :smile:
    Also hingerannt, zumindest 6min drin, wieder zurück. Thermometer zeigte -4°C an, lag ein wenig Schnee rum, ich seh das einfach mal als Relation zum Vergleich der Kälte der Einheiten und nicht als absolute Temperatur. Ich glaube aber mich zu erinnern, dass die Tonne damit kälter ist als der See sonst, da war es selten unter -1°C auf der Anzeige.
    Finds schöner das zu machen wenn es hell ist, aktuell etwas nervig dass ich damit bis 8.15 warten muss ca, würde das lieber gleich 7 Uhr erledigen.

  • Spontan doch noch Lust auf Kernwerk gehabt.
    For Quality:
    4R: 30 Mountain Climbers, 15 Double KB Floor Press @16kg, 15 Double KB Clean @16kg, 24 Hollow Flutter Kicks, 5 Hindu PushUp, 2min Rest
    -> 19:35 min (etwas langer Rest...)

    For Time:
    6R: 10 Double KB Thruster @16kg, 14 Toes2Bar, 7 PushUp Burpee
    -> 19:27 (härter als gedacht)

  • Heute Restday, gerade noch eins der 15min Follow Allongs von JB gemacht, schön dass da so eine große Serie rauskommt, find das Format ganz gut.

  • bearbeitet 7. Januar

    @RichardDieSau schrieb:
    For Time:
    6R: 10 Double KB Thruster @16kg, 14 Toes2Bar, 7 PushUp Burpee
    -> 19:27 (härter als gedacht)

    Och, das klingt schon nicht unhart. So Workouts mache ich auch gerne, nur nicht zurzeit.

    Ich beneide dich ja ein bisschen dafür, dass du mit 25 kg Klimmzüge machen kannst. Ich hab auch wieder Lust auf schwere Klimmzüge. Ich traue das meiner Klimmzugstange im Türrahmen aber nicht zu und will mir nichts brechen. Für einen Turm habe ich in der Wohnung leider keinen Platz und im Keller ist die Decke zu niedrig.

  • Ja das ist schon ne schicke Sache mit dem Turm. Auch für Dips. Aber man muss schon alles gut strict machen, Kipping Toes2Bar bspw würde ich hier nicht machen, dann wackelt es doch zu sehr und die Nachbarn würden leiden :wink:

  • Ist vielleicht auch besser, alles strict zu machen. Cindy strict ist noch mal um einiges aufregender als das mit Kipping Pullups.

  • Heute relativ spät zur Tonne raus, erst kurz nach 11. Dort lag auch zumindest 2-3cm Schnee, Füße waren schon relativ frostig bevor ich in der Tonne war, die Vibrams sind halt nicht wasserdicht. Thermometer wieder -4°C angezeigt, nach 3.5min dachte ich mir okay 5 reicht heute, bei 4.30 dachte ich mir: kannste nicht bringen hier, PROGRESS! Also bisschen PowerPosing in der Tonne, zumindest dann auf 6min 30 durchgehalten. Weiter unter #Progress dann den Rückweg Oberkörperfrei nach hause gelaufen, die ganzen Spaziergänger hielten mich sicher für verrückt, aber dann haben sie halt recht :wink:

    Zuhause dann Kernwerk P1 gemacht, war gar nicht so einfach mit den kalten Füßen.
    7R: 12 KB OH Squats @8kg, 7 PullUps, 24 DB Single Legged Deadlift @10kg, 16 KB Russian Twist @24kg
    -> 25min
    Im Anschluss noch ein paar Minuten "Wirbelsäulen-Welle", hatte beim letzten Follow Along wieder gemerkt dass das gut tat...

  • Heute wieder ab ins Kernwerk Training.
    For Quality:
    1) 5R: 6 PushUp Burpee, 15 Double KB Floor Press @16kg, 8 PushUp, 28 DB Russian Twist @10kg, MAX Diamond PushUp, 90s Rest
    -> 25:30min(9, 8, 8, 9, 7 Diamonds)

    For Time:
    2) 3R: 10 PullUp, 12 PushUp Burpee
    -> 6:26min
    3) AMRAP12: 8 DB Hang CLean @10kg, 10 Frankensteiner, 9 V-Up
    -> 8R

  • Heute endlich mal Orthopädentermin wegen Knie gehabt. Der konnte aber so auch erstmal nichts konkretes feststellen außer überstreckbares Bindegewebe, meinte ich soll schauen im Knie nicht zu extreme Dehnungen zu machen. Hab jetzt erstmal 6x Physio KG inkl ultraschall bekommen, wenns nicht weg ist MRT. Heute auch gleich ersten Physiotermin bekommen, war ganz angenehm, aber noch keine konkrete Verbesserung gemerkt, höchstens ganz leicht. Physio vermutet dass evtl eine Kapsel beim Dehnen an einen ort gedrückt wurde, der bei Belastungsspitzen im Außenbereich drückt. Von Kapseln hab ich keine Ahnung, sie meinte ruhig mal lockere Schwungübungen öfters einbauen.
    Daher heute mal weiter Follow Along von JB gemacht (45min Teil 1), mal sehen wie sich das noch entwickelt...

  • Heute wieder ab ins Kernwerk Training.
    For Quality:
    4R: 14 DB Plank Rows @10kg, 8 PullUp, 9 LegLever, 21 Butterfly SitUp
    -> 10:50min

    For Time:
    AMRAP 27: 28 Alternating DB Snatch @10kg, 20 Toe Touches, 7 Hanging Leg Rais, 9s One Leg L-Hang
    -> 8R + 11 Snatch

    P1 ging gut auf den Bauch, P2 ging auch gut konstant.

    Hab die Woche mal auf Coursera nen Kurs angefangen (Frontend Programmierung mit Bootstrap 4), macht soweit gut Laune mal wieder was nach Plan zu erlernen, Kurs ist ganz gut gemacht. Bin gerade noch am handlen dass Kursgebühren und Arbeitsaufwand auf die Firma umgelegt werden, sollte bei uns eigentlich gehen, Geschäftsführung ist nur terminlich gerade voll. Gleich mal die V1 meiner Hochzeits-Orga-Website abgelöst, die war noch mit Hugo generiert. Bin mal gespannt wie der restliche Kurs und die geplanten Kurse danach noch laufen, bisher hab ich morgens immer 1.5h Kurs gemacht und so in 5 Tagen den Planinhalt von 2.5 Wochen (ca 20h) geschafft.

  • @RichardDieSau schrieb:
    Heute wieder ab ins Kernwerk Training.
    For Quality:
    4R: 14 DB Plank Rows @10kg, 8 PullUp, 9 LegLever, 21 Butterfly SitUp
    -> 10:50min

    For Time:
    AMRAP 27: 28 Alternating DB Snatch @10kg, 20 Toe Touches, 7 Hanging Leg Rais, 9s One Leg L-Hang
    -> 8R + 11 Snatch

    P1 ging gut auf den Bauch, P2 ging auch gut konstant.

    Hab die Woche mal auf Coursera nen Kurs angefangen (Frontend Programmierung mit Bootstrap 4), macht soweit gut Laune mal wieder was nach Plan zu erlernen, Kurs ist ganz gut gemacht. Bin gerade noch am handlen dass Kursgebühren und Arbeitsaufwand auf die Firma umgelegt werden, sollte bei uns eigentlich gehen, Geschäftsführung ist nur terminlich gerade voll. Gleich mal die V1 meiner Hochzeits-Orga-Website abgelöst, die war noch mit Hugo generiert. Bin mal gespannt wie der restliche Kurs und die geplanten Kurse danach noch laufen, bisher hab ich morgens immer 1.5h Kurs gemacht und so in 5 Tagen den Planinhalt von 2.5 Wochen (ca 20h) geschafft.

    Wie viele Stunden arbeitest du denn aktuell? Interessiert mich einfach bzgl. der Gesamten Kognitivien Belastung aus Lernen + Arbeiten :smile:

  • bearbeitet 16. Januar

    @TylerDurden Ich hab einen 32h Arbeitsvertrag, bei uns kann man wenn das durchgeht 2.5h der Arbeitszeit nutzen für Kurse und den Rest als bezahlte Überstunden abrechnen. In meinem Team ist das aber eh absolut flexibel mit Wochenarbeitszeit, kann da auch mal ne Woche 25 und die nächste 40 machen dass das eh egal ist. Hatte die Woche jetzt ca 30h Arbeit + 8h Kurs.

    Heute Training nochmal ne Runde in die Kälte, diesmal 7.5min in der EIstonne mit 5cm Eis und Schnee draußen. Der Rückweh war das härteste, da sind mir die Hände gut abgefroren, konnte ich zuhause mit kaltem Wasser auftauen. Ab jetzt nehm ich besser Handschuhe mit, wenigstens als Option.
    Gerade noch einen 50er Cluster Dips @25kg For Time in 8:36 (1min schneller als letztes Mal, aber auch kleinere Splits)

  • @RichardDieSau schrieb:
    @TylerDurden Ich hab einen 32h Arbeitsvertrag, bei uns kann man wenn das durchgeht 2.5h der Arbeitszeit nutzen für Kurse und den Rest als bezahlte Überstunden abrechnen. In meinem Team ist das aber eh absolut flexibel mit Wochenarbeitszeit, kann da auch mal ne Woche 25 und die nächste 40 machen dass das eh egal ist. Hatte die Woche jetzt ca 30h Arbeit + 8h Kurs.

    Klingt nach einem coolen Konzept was Weiterbildung im/ durch den Betrieb angeht :)

  • @TylerDurden Ja, unsere Chefs sind da eigentlich recht offen und ist ein angenehmes, modernes Umfeld.

    Heute nur kurze Pullup Action, 30 PullUps +25kg FT in 8:33 (letztes mal ~10min).
    Schöne Kartoffelsuppe gemacht und vorher gut gelesen, bin bald mit Antifragilität durch. Kapitel 20 + 21 sind echt Top mit Beispielen aus Medizin & Co. Fand vor allem den Hinweis mit dem religiösen Fastenkonzept interessant, der bei der mediterranen Diät wie sie jetzt immer hervorgehoben wird komplett wegfällt. Hintergrund ist der, dass zumindest in Teilen Griechenlands bis zu 200 diverse Fastentage anstehen, die dadurch eine größere Varianz in die Essgewohnheiten einbringen (seien es Vegane Tage oder andere Gebote, die einen "jeden Tag dasselbe auf dem Tisch" komplett unmöglich machen.
    Fand auch bisher seine Beiträge zu Iatrogenie (Krankheit durch Behandlung) nicht schlecht, ist auch so etwas mein Ansatz mit meine etwas erhöhten Blutdruck umzugehen. Hab Mittags oft mal 150/80, aber ein gründlicher CheckUp vor ein paar Jahren zu dem Thema hat keine auffindbaren Defizite ergeben, daher weiß ich nicht ob das nur ein Symptom von irgendwas ist oder ich einfach einen anderen Balance-Point für mich habe. Zumindest meine Recherchen haben auch ergeben, dass Blutdrucksenkende Mittel nicht wesentlich die Mortalität beeinflussen. Sondern der Zusammenhang einfach der ist, dass Menschen mit natürlich niedrigerem Blutdruck weniger anfällig für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sein scheinen. Wesentlicher Mortalitätsbeeinflussender Faktor war z.B. großzügiger Kaliumkonsum.
    Gibts hier andere mit ähnlichen Problemen/Erkenntnissen oder auch Korrekturen zu meinen Gedanken?

  • bearbeitet 18. Januar

    @RichardDieSau schrieb:
    Hab Mittags oft mal 150/80, aber ein gründlicher CheckUp vor ein paar Jahren zu dem Thema hat keine auffindbaren Defizite ergeben, daher weiß ich nicht ob das nur ein Symptom von irgendwas ist oder ich einfach einen anderen Balance-Point für mich habe.

    Hat man da damals eine Langzeit-Blutdruckmessung gemacht? (über 24/48h?) Wurde dir eine Hypertonie diagnostiziert oder hattest du einfach mal erhöhte Blutdruckwerte in der Vergangenheit? Einzelne Messwerte sind bei sowas nicht aussagekräftig. Gibts bei dir Familienmitglieder, die eine diagnostizierte Hypertonie haben? Misst du deinen Blutdruck selbst (wenn ja, womit?) oder wurde das beim Arzt gemacht? (Es gibt da die sog. Weißkittelhypertonie, erhöhter Blutdruck ausgelöst allein durch die Tatsache, dass man ihn misst, habe ich zum Beispiel:D)
    Ansonsten hier mal ein Zitat von Amboss.com (meine Lernplattform fürs Medizinstudium):
    "Untersuchungen bezüglich des optimalen Blutdruckwertes sind Gegenstand aktueller Forschung. Eine kritische Betrachtung ist angebracht, da verschiedene (zum Teil wirtschaftlich orientierte) Interessengruppen dabei Einfluss ausüben!"
    "Die Einleitung einer Therapie ohne folgende Suche nach weiteren kardiovaskulären Risiken stellt einen Kunstfehler dar!"

  • @Bege Also, Historie in der Familie gibts, meine Mutter ist mit Medikamenten in Behandlung, bei ihr ist das teils von der Psychischen Gefühlslage abhängig wie hoch sie Medikamentiert um in den "Normalbereich zu kommen". Mein Opa hatte einen Schlaganfall mit ~70 und mein Onkel mit ~50 schon einen Herzinfarkt. Ich kenne aber von beiden die BD Werte nicht, mein Opa hatte tendenziell eigentlich deutlich zu niedrigen.

    Ich hatte einen 24h RR, da kam ich auf einen Schnitt von 133/70, der ist aber inzwischen auch schon 5 Jahre her. Nachts war der Blutdruck dort vollkommen okay mit 110/60, ich las letztens auch dass der nächtliche Blutdruck der wichtigste Blutdruckfaktor in Assoziation mit Mortalität ist.
    Ich hab das ganze mal Dez '19 bis April '20 nochmal genauer getrackt mit diversen Experimenten, ich kam u.a. zu dem Schluss, dass Winter bei mir den BD zu erhöhen scheint, da ich hatte zum Frühling hin stetig bessere Werte, diverse Interventionen mit Knoblauch/Mistel und sonstewas hatte keinen großen Einfluss, OPC hatte etwas gesenkt, ich kann aber an meinem n=1 nicht signifikant auswerten bisher ob es eher Jahreszeit oder OPC/anderes war, was mehr Impact hatte.

    Gemessen hab ich hier sonst auch selbst mit einem Standard Sanitas ArmManschetten Messgerät.

    Sportlich heute wieder im SROMP/JB Bereich gespielt, diverse Follow-Alongs mitgemacht. Knie war heute vergleichsweise okay, will es aber mit der Belastung auch nicht übertreiben, vlt brauch ich da doch mehr Ruhe als ich ihm gegönnt habe. Ich versuch es da mal mit leichter Mobility weiterzumachen. Dann Kernwerk das For Quality abgewandelt in:
    4R: 5 Negative HSPU, 3 Half Kipping HSPU, 1min Rest, 2min Wirbelsäulen-Mobility, 1min Rest

  • Heute 2x15min JB Follow Along,
    danach nochmal bisschen Kipping HSPU Skill-Training
    und 50 Dips @25kg FT in 7:53 (42s schneller, yeah)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.