[life log] Richards Bunter Life-Log

Hallo in die Runde,
ich bin Richard, saisonaler Mitleser (hab Sascha via edubily gefunden wer es kennt) und gerade wieder am Schauen, ob ein öffentlicher Log im Forum weiter für Disziplin, Motivation und kreative Anregungen sorgen kann. Hatte vor 6 Jahren mal mit Freeletics angefangen und gut Erfahrungen mit einem Onlinetagebuch gemacht. Ich geb dem ganzen nochmal einen Versuch.

Kurz zu mir: bin 26, Softwareentwickler in selbstgewählter 32h Teilzeit. Meine Ziele sind eigentlich primär Gesundheit, Antifragilität, gewisses Bewegungsrepertoire/Sportlichkeit. Gesundheitliche Probleme sind nur im Bereich des Blludrucks, der ist (vererbt) etwas zu hoch (aktuell auf 135/75 gedrückt ohne Medis). Und meine Push-Leistung ist nicht so prall im Vgl zum Pull, mal sehen was sich da ergibt.

Derzeit versuche ich viel draußen zu sein und im Homeoffice via GreaseTheGroove Fortschritt in diversen Dingen zu schaffen, vor allem Rückenmobilität und Handstand/Press to Handstand (PTHS). Will demnächst bei uns in die Wohnung eine Klimmzug/Dip Kombi einbauen, dann kann das noch erweitert werden.

Sportliche Basis ist bei mir eigentlich recht solide, PRs bei Halbmarathon in 1:35h gelaufen, 100 Burpees in 4:55min, 10 Klimmzüge @ 20kg. Derzeit ist der Fokus aber mehr auf Skills und Laufen, gerade nicht so viel Lust auf Kraft obwohl ich zuhause Kettlebells a 16/20/24/28kg habe. Ernähre mich seit 2014 Intermittent Fasting 16/8, seit ca 2018 ist das ganze eher schwammig nach Gefühl, aber Esse eigentlich nie vor 11:30. Seit 2018 mach ich auch beim Uni-Winterschwimmen mit, jeden Samstag von Oktober bis April ins kühle Nass.

[29.6.20] Für meine Verhältnisse früh aufgestanden (6:00), war rund 5km entspannt in 25min laufen draußen (nebenbei Hörbuch). Abends dann 1h Spazieren mit Hörbuch. Haben jede Woche mit meiner Freundin eine Random-Challenge, diese Woche steht unter 20/4 Intermittent Fasting Stern. Ging ganz gut dank langjähriger IF Erfahrung. Abends dann noch etwas Compression Training für den PTHS. Tagsüber verteilt HS-PushUps mit ca 8cm Unterlage für den Kopf, da taste ich mich Stück für Stück dem Boden näher.

[30.6.20] 6.30 aufgestanden, war dann knapp 1h in unserem Garten Schnecken absammeln und Erdbeeren ernten fürs Dessert. Tagsüber HSPU mit 6cm Unterlage, ging recht gut. Jetzt kommt noch etwas Compression Training zuhause und ein paar Ring MuscleUps und L-Sits draußen.

«13

Kommentare

  • Mal unsere Challengewochen kurz erklärt:
    Wir haben Anfang des Jahres diverse Challenges aufgeschrieben, jede Woche wird eine davon per Zufall ausgewählt (wenn es gar nicht passen sollte dann neu ziehen) und die Woche versucht durchzuziehen.
    Mit dabei waren bspw:

    • 100% Rohkost-Woche (härtestes bisher)
    • 100% vegetarisch
    • 100% vegan
    • jeden Tag 10K Schritte
    • jeden Tag 5 neue Englische Vokabeln
    • zuhause auf Englisch unterhalten
    • jeden Tag einem anderen ein Kompliment machen
    • jeden Tag 6.00 aufstehen
    • usw
  • @RichardDieSau schrieb:
    Mal unsere Challengewochen kurz erklärt:
    Wir haben Anfang des Jahres diverse Challenges aufgeschrieben, jede Woche wird eine davon per Zufall ausgewählt (wenn es gar nicht passen sollte dann neu ziehen) und die Woche versucht durchzuziehen.
    Mit dabei waren bspw:

    • 100% Rohkost-Woche (härtestes bisher)
    • 100% vegetarisch
    • 100% vegan
    • jeden Tag 10K Schritte
    • jeden Tag 5 neue Englische Vokabeln
    • zuhause auf Englisch unterhalten
    • jeden Tag einem anderen ein Kompliment machen
    • jeden Tag 6.00 aufstehen
    • usw

    Was ist dein bisheriges Fazit? Also bezogen auf eure Partnerschaft?

  • Wie groß bist du und wie viel wiegst du?

  • @Sascha Ich finds absolut genial, weil man a) immer wieder Sachen findet die einem leichter fallen als dem anderen und man da drüber reden kann (gab z.B. einmal 1 Woche kein Fahrstuhl und ich hab nirgends einen den ich benutzen könnte und sie arbeitet im 4/5. Stock). b) Macht die Planung Spaß und man kann so vielleicht auch gut gegenseitige Wünsche offenbaren (Balance finden zwischen ich will die Challenge vs dir würde das mal gut tun und wir machen das jetzt bewusst zusammen), c) kann man versuchen sich gegenseitig zu pushen was denke ich mal die Beziehung stärkt.
    Wir ticken in einigen Dingen sehr ähnlich und sind beide Challenge-affin, daher finde ich war das mit die beste Sache die wir dieses Jahr neu aisprobiert haben

    @Johannes 1.80m und aktuell 82.5kg

  • Wir ticken in einigen Dingen sehr ähnlich und sind beide Challenge-affin, daher finde ich war das mit die beste Sache die wir dieses Jahr neu ausprobiert haben.

    Also scheint es eher den freundschaftlichen Anteil der Partnerschaft zu befördern, oder?


    Kannst du die Liste mit uns teilen?

  • @Sascha Das auf jeden Fall, ich denke mal nicht jede Partnerschaft kann von dem Konzept profitieren wenn man sehr unterschiedliche Ziele hat.
    Was wir bisher hatten:
    20/4 Intermittent Fasting; 5 neue Englisch Vokabeln/Tag; jeden Tag eine andere Suppe als Hauptgericht; jeden Tag etwas Essen was man noch nie gegessen/selber zubereitet hat; 1 engl Wikipedia-Artikel/Tag lesen; jeden Tag 1h Sport; 1 Woche keinen neuen Plastikmüll produzieren (haben wir auf 2 ausgeweitet weil Kühlschrank noch voll genug war); keine Süßigkeiten; jeden Tag Burpees (sie 50 splitted ich 100 am Stück); jeden Morgen Bring-Sally-Up Challenge; vegan; komplett ehrlich sein; mind 3l Wasser/Tag; 10min Morgenmeditation; vegetarisch; >12.000 Schritte jeden Tag; keinen Fahrstuhl benutzen; miteinander nur Englisch reden; Rohkost; 20 Squats nach jedem Toilettengang; 1 Kapitel lesen; 1 Tasse Tee zusammen trinken; keine Serien schauen; LowCarb; jeden Tag Salat als Hauptgericht; Salzarm; Komplimente verteilen

    Paar Sachen müssen wir uns noch ausdenken für den Rest des Jahres...

  • bearbeitet 2. Juli

    Hat sich deine Burpee-Zeit innerhalb der Woche verändert? Und wie hast du bei der Rohkost genug Energie aufgenommen?

  • Ich hab früher bei Freeletics deutlich mehr Burpeevolumen gehabt als jetzt die letzten 2-3 Jahre und wog damals knapp 10kg weniger und hatte 4:50min für 100 als PR. Ich hab die Woche gestartet mit dem Ziel am Ende unter 6min zu sein. Hatte in der ersten EInheit 5:50 gebraucht und jede Einheit 5-10s schneller bis ich am Ende eben bei u5 war. Selbst an den Tagen wo ich dachte ich werd sicher langsamer sein als gestern war ich trotzdem leicht schneller. :D

    Bei der Rohkost-Challenge war ich sicherlich recht stark im Kalorischen Defizit. Irgendwann haben wir dann Couscous aufgenommen, weil das im Prinzip auch Rohkost ist wenn man es mit kaltem Wasser zubereitet, das war meine Rettung :D Ansonsten eben jeden Tag große Portion Frischkornbrei, viel Obst und Nüsse...

  • Die Woche über variabel morgens bis zu 1h im Garten gewesen, sind knapp 1.5km hin, also schonmal ne kleine Einheit. Hab das nach ME Improved Style jetzt immer als Fartlek gemacht, war spaßig. Training tagsüber immer Minieinheiten a 2x2 HSPU, 5/5 Lower Bridge Rotations. Donnerstag kleine Pistol-Einheit, aber da hab ich dann doch Limits gemerkt nach knapp 20h Fasten. Gestern Tabata-Style Training mit Freundin zusammen, machen da immer grob 6 Runden, abwechselnd sucht einer nen Tabatsong aus und nimmt 2 Übungen und darf bestimmen in welchem Muster das absolviert wird.
    Heute gabs 3h Arbeitseinsatz im Garten, in einem Graben gewütet und Brombeeren geschnitten und rausgerissen. Nächste Woche dann mal wieder "richtiges" Krafttraining...

  • [6.7.20] Heute wieder früh um 6.00 aus den Federn, dann bis 7.15 im Garten gewesen und gegossen und Schnecken gesammelt, es werden weniger :) Tagsüber nur ein paar mal Handstand-PushUps gemacht, irgendwie nicht so recht dran gedacht. Heute Abend draußen knappe halbe Stunde Rock'n'Roll getanzt und danach etwas Dehnen.
    Challenge diese Woche ist salz-arm, also möglichst keine Fertigsachen und beim Selberkochen versuchen, Salz mit Gewürzen zu substituieren. Wird mir denke ich mal nicht so schwer fallen...

  • @RichardDieSau welche Art von Garten hast du? Wenn Gemüsegarten was baust du alles an?

    Die Salzchallenge mache ich im Sommer öfter, wenn ich mit meiner Freundin auf dem Balkon esse und zu faul bin noch mal reinzugehen um Gewürze zu holen :)

  • @Daniel: wir haben eine Parzelle im Kleingartenverein, da ist aber alles recht locker. Sind 200m² Fläche mit einer kleinen Laube, Gewächshaus, Apfel- und Pflaumenbaum. Wir haben da recht viele Beeren (Brombeeren en masse, letztes Jahr 40kg geerntet, Erdbeeren (ca 4-5kg Ernte), Himbeeren, Stachelbeeren, Heidelbeeren, Sibirsche Heidelbeeren, Weiße/Schwarze Johannisbeeren etc). An Gemüse wächst aktuell Gurke, Kürbis, Mais, Stangenbohnen, Puffbohnen, Kartoffeln, Rote Beete, Erbsen, Knoblauch, Mangold, Melone. Kohl wollte die Saison nicht so recht, vor allem wegen der ganzen Schnecken...
    Kräuter haben wir vor allem Minze, Zitronenmelisse, Salbei, Thymian, Rosmarin, Oregano.

    Nachtrag noch zur 20/4 Woche: knapp 4kg abgenommen währrenddessen ohne es zu forcieren xD Meine Freundin wieder mega neidisch drauf. Mein Körper ist da Gottseidank recht formbar wenn ich will.

    Die Woche über wieder morgens fast täglich 20-30min joggen, tagsüber HSPU. Teilerfolg: 2 HSPU ohne Erhöhung, aber der Rücken ist noch nicht immer straight sondern arched noch etwas rum. Also jetzt noch Sauberkeitsfokus.

    Gestern fast ganzen Tag Gartenarbeit, heute mal nen Crossfit Hero WOD gemacht: https://wodwell.com/wod/zachary-tellier/
    Hab 28:50 gebraucht, im Prinzip zufrieden aber irgendwie sind PushUps echt ne Schwäche bei mir. Ist vermutlich auch das Körpergewichtsbenchmark wo ich am weitesten vom ME Improved Standard abweiche. Immer wieder interessant wie man um manche Benchmarks schwankt, bin da wohl etwas unbalanced...

  • War die Woche über wieder jeden Tag morgens gegen 6.30/7.00 kurz laufen, 2x in Garten, einmal meine "Bergtour". Diesmal hatte ich Hörbuch fertig und daher eher was aufpeitschendes an Musik im Ohr, hab das Tempo schon ganz schön angezogen. Knapp 5km mit 90hm in 23min, fänds immer interessant wenn man nen linearen Überschlag zur Flachlandstrecke hätte, der "Berg" hier bringt bei mir den Puls immer auf 190. Hab letzte Woche meinen Pulsmesser wieder reaktiviert, merk schon dass mich das verbesserte tracking motiviert, u.a. auch weil meine Polar Uhr mit mehr Aktivity-Prozente für dieselbe Strecke gibt weil sie merkt dass mein Herz da auf Betrieb ist.
    Zwischenfazit noch von mir, dass Muskelkater mein GTG Training ziemlich lähmt. Hatte von der Einheit am Sonntag bis heute Schultermuskelkater, da wollten die HSPU nicht so recht.

    Heute dann mal Kalsu https://wodwell.com/wod/kalsu/ angegangen, hatte ich mir Sonntag für die Woche vorgenommen mit 2x16kg KB (hab hier sonst nix gleichmäßiges zum benutzen, also nicht Rx). Das ganze in 12:58min, hollakrawollah. Fast ganze Zeit Puls in Zone 5 (>170 afaik). Wer ne Herausforderung braucht, das Workout ist krass... Angefangen noch mit 15, 10, 10 Wdh, am Ende nur noch 5 am Stück.

  • So, endlich besitzer eines Power-Towers, das wertet das Home-Office und Trainingszimmer enorm auf. Hab mir https://www.amazon.de/gp/product/B07HNP7MCX geholt (ich hoffe Produktlinks gehen hier klar). Aufbau ging ganz gut, hat aber doch fast 1.5h gedauert. Höhe mit 2.10 passt perfekt und Stabilität ist auch gut. Kann also die ganzen guten Bewertungen soweit nachvollziehen. Damit kann ich in der Zwischenroutine endlich auch PullUps und Hanging machen und mal wieder Weighted PullUps mit meinem Dipgürtel, yay.

    Gestern noch mit neuem Hörbuch ("Achtsam morden" - Karsten Dusse) auf Gepäckmarsch knappe Stunde mit 10kg Weste und 7kg Rucksack. Hab meine Standard-Runde gemacht mit rund 90hm, da ging der Puls hoch. Danach mit der Weste noch paar PullUps gemacht.

  • @RichardDieSau schrieb:
    Gestern noch mit neuem Hörbuch ("Achtsam morden" - Karsten Dusse) auf Gepäckmarsch knappe Stunde mit 10kg Weste und 7kg Rucksack. Hab meine Standard-Runde gemacht mit rund 90hm, da ging der Puls hoch. Danach mit der Weste noch paar PullUps gemacht.

    Warum hörst du beim Gepäckmarsch ein Hörbuch?
    Ich frage, weil ich mich beim Gepäckmarsch darauf konzentriere das Tempo zu halten und es als sehr angenehm empfinde den Wald um mich herum wahrzunehmen. Auch hörst du ein Hörbuch über Achtsamkeit - wäre es nicht achtsamer sich beim Gepäckmarsch auf den Gepäckmarsch zu konzentrieren?

  • @Iron_John: Das Hörbuch ist mehr Unterhaltung als Anleitung, hab auch nen guten Teil den ich erstmal noch in der Zivilisation laufe, da höre ich lieber Hörbuch als Autos. Und ich fühl mich beim Tempo nicht eingeschränkt wenn ich dabei noch was auf den Ohren habe.

    Wochenende war recht viel Familienstuff mit Essen, bin jetzt noch satt :smiley: Die Wochenchallenge ist LowCarb, haben uns keine konkrete KH Grenze gesetzt, mehr Richtung keine Nudeln/Reis/Kartoffeln/Süßigkeiten/Joghurt etc. Soweit so gut.
    Montag frühs noch ne Runde laufen gewesen, tagsüber immer verteilt 5 PullUps gemacht, immerhin auf 75 Stück insgesamt gekommen. Gestern früh im Garten gegossen, tagsüber 5er Dips auch auf 75 Stück, abends noch 20min RockNRoll, irgendwie liefs koordinativ nicht so recht...

    Bin jetzt in freudiger Urlaubserwartung, Samstag gehts für ne Woche nach Dänemark an die Küste ausspannen... Ich hoffe mal ich finde da nen guten Baum für die Ringe.

  • Woche Urlaub ist rum, vermisse schon etwas das morgendliche Baden in der Ostsee. jetzt wieder in Trainingsmodus kommen, hab die Woche sportlich nicht so viel gemacht außer 2x täglich an den Strand, die 10k Schritte kamen aber meistens zusammen.

    Heute früh erstmal im Garten bisschen Sachen erledigt, hin+zurückjoggen entspannt. Dann nach Ewigkeiten mal wieder meinen Dipgürtel rausgeholt und Strength@home.
    Mit 10kg Weste: 10 PullUps, 10 Dips
    Dann 5/5 @ 16kg, 4/4 @ 20kg, 3x3/3@24kg, 1/3@30kg, mit 34kg war dann aber nix mehr drin, dann hab ich noch paar negative Dips gemacht.
    Ist alles in allem noch okay, PB waren mal 1RM mit grob 42kg glaub ich, war aber auch nicht perfekt sauber.

  • Heute früh mal nix gemacht, halte grob nen 2 Tage frühs laufen/ 1 Tag Pause ein. Dafür nachmittags 1.5h draußen spazieren und Unkraut jäten im Garten. Gerade dann Legday mit BulgarianSplitSquats. Nach WarmUp dann auf 4x10 @10kg Weste + 20kg KB im BearHold. Danach noch paar statische Übungen. Immer wieder interessant wie hart man von wie wenig Bewegung schwitzen kann :D

  • Hatte gestern schon 1h danach gut zu tun, unsere Treppen runterzukommen :D Daher (und weil zeitlich enger) heute nur frühs Active Recovery. Joggingrunde 4.5km in komplett entspannten aber gut im Hintern ziehenden 24min :D

  • Am Wochenende nicht so recht Sportlich aktiv gewesen außer Gartenarbeit. Samstag zu Sonntag im Garten unter freiem Himmel geschlafen, bisr wir dann 3:30 in die Laube sind wegen der Mücken. Fands aber auch etwas zu hell draußen, der Mond hatte gefühlt fast Sonnenbrand potential :P

    Heute früh dann gedacht ich machs Training mal bevor es heiß wird, also @home folgendes Workout
    5 Runden:
    5 PullUps @16kg
    5/5 SingleLeggedRomanianDeadlifts @ 16/20/24/36/44kg
    5 Dips @16kg
    5/5 SingleLeggedRomanianDeadlifts @ 16/20/24/36/44kg

    Danach Run in Garten zum Gießen und wieder zurück.

  • bearbeitet 11. August

    Heute früh zwei kleine Crossfit-Style Workouts, heute nachmittags gehts dann noch ins Freibad.

    21-15-9
    Toes2Bar
    KB Swings 28kg
    -> 7:09

    21-15-9
    HandRelease PushUps
    Squats
    -> 3:21

    Challenge Woche ist gerade jeden Abend zusammen einen anderen 20-30min PodCast hören, Marktanalyse sozusagen ;)

  • Die Woche über nicht so recht Zeit zum Training genommen, vermutlich wegen der Hitze eher versucht nicht so viel zu Bewegen. War fast täglich morgens 1h im Garten und waren 2x im Freibad, davon einmal im Stausee mit Flossen, dass hab ich einen Tag danach in den Waden gemerkt.

    Heute dann aber wieder Training:

    8 Runden:
    3 PullUps @24kg
    20 Air Squats
    -> 9:25

    8 Runden:
    5 Dips @25kg
    20 Jumping Lunges
    -> 8:53

    Währrend ich den Text hier schrieb (2min nach Workout), hat sich eine richtige Wasser/Schweißlache auf dem Tisch gebildet, jetzt noch etwas CoolDown vor der Dusche, sonst bin ich 5min später wieder komplett nass ;)

  • Gestern früh mal wieder meine Medium-Laufstrecke 4.8km 100hm absolviert, neue PR mit 22:15 (vorher 22:51), hab extra versucht die Steigung mit langsamerem Tempo aber konsistent durchzuziehen, hatte glaube ich aber vor allem mit einem schnelleren Start die Zeit rausgeholt. Neuer aufgenommener Maxpuls von 194, was das Herz so schafft...
    Abends noch nen BodyPump Style Workout zuhause, meine Freundin wollte was anleiten, wurde etwas mehr als gedacht. Auf meinen Kommentar hin, dass Wadentraining 3x8 Wdh eher unsinnig sind weil Waden tendenziell viele Wdh brauchen, wurden da dann 5x20 draus, nicht ganz sicher ob ich das in dem Moment dann bereut hatte :smile:

  • Challenge der Woche sind min 90min Outdoorzeit pro Tag, heute hab ich die entspannt frühs im Niesel im Garten verbracht und Mais und Brombeeren geerntet (und Schnecken gesalzen, wollten wieder meine Bohnen essen...)

  • Gestern am Stauseebad gewesen, "Training" war 3 Runden: 45min "Deep Work" lesen und 15min Schwimmen. Hatte wieder Flossen mit dabei, heute leichten Wadenmuskelkater. Dadurch dass an meiner Stelle kein Schatten war, war ich abends auch echt KO, Sonnenbaden strengt auch an :D
    Heute früh wieder Garten bewässern, Brombeeren ernten etc. Trainingstechnisch vermutlich heute GreaseTheGroove PullUps/Dips im Wechsel.

  • Hattest du den Muskelkater in den Waden wegen der Flossen oder fiel dir das Schwimmen nur deshalb schwerer?

  • Muskelkater kam von den Flossen, die Belastung finde ich schon nicht ohne wenn man nicht regelmäßig damit trainiert.

  • Ah, ich kenne mich damit gar nicht aus, fand das aber interessiert, weil ich dabei nie an die Waden gedacht hätte, cool.

  • @Moritz Da kann man als Untrainierter schnell auch Krämpfe bekommen. War mal Outdoor 3km geschwommen, davon 2km mit denen und hatte ganz am Ende (Gottseidank nur 20m vom Ufer entfernt) plötzlich Wadenkrämpfe in beiden Waden. Musste dann Rücken-Arme ans Ufer um dort den Krampf zu beheben.

    Heute Training mit 10kg Weste + KB im Dipgürtel bei Zusatzgewicht PullUps/Dips bzw BearHold für Squats

    PullUps / Dips / BulgarianSplitSquats (R und L)
    1x : 12x10kg / 12x10kg / 12x10kg
    3x : 5x26kg / 5x26kg / 10x34kg
    3x : 5x10kg / 5x10kg / 5x10kg
    (keine gleichmäßigen Pausen, total 27:16min)

  • Dadurch dass an meiner Stelle kein Schatten war, war ich abends auch echt KO, Sonnenbaden strengt auch an.

    Ich glaube, dass vergessen viele (mir inklusive), dass Sonne ein ziemlich gewaltiger Stressor ist (und an für sich auch Training). Nicht umsonst haben Kulturen in warmen Gegenden Traditionen hervorbgebracht, den Mittag bis in den Nachmittag drinnen oder zumindest im Schatten zu verbringen.

    @RichardDieSau schrieb:
    Muskelkater kam von den Flossen, die Belastung finde ich schon nicht ohne wenn man nicht regelmäßig damit trainiert.

    1. Kontrahierte Position
    2. ungewohnte Richtungswechsel der Belastung (Scherkräfte auf Sagital-Ebene)
    3. ungewohnte Belastungsart (hydrodynamischer Widerstand)

    :)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.