[life log] Pinocio Training/Ernährung

12357

Kommentare

  • Danke.

    Ok. Werde dann nur ein bisschen im Garten was machen.
    Das ist eine komische Krankheit. Ich fühle mich nur ein bisschen schwach und verschnupft, aber vom Treppen laufen bin ich schon richtig KO. Leichte Bewegungen, kalte Luft, dehnen tut richtig gut. Aber sobald ich mich mehr anstrenge pocht mein Herz und ich hab das Bedürfnis mich auszuruhen.
    In meiner Umgebung hat es jetzt fast jeder und denen geht es ähnlich. Mein Vater ist schon wieder fit, meine Mutter liegt nur auf dem Sofa, hat aber auch nichts spezifisches außer dieses KO sein.

  • Hat sich jemand von euch testen lassen? (Wegen der Variante)

  • Alle den normalen PCR Test über das Labor in Karlsruhe. Mein Ergebnis habe ich noch nicht, nur mittlerweile 3 positive Schnelltests.
    Da wird nur positiv oder negativ angezeigt.
    Sobald mein Ergebnis da ist schaue ich mal danach.

  • Wenn du Omikrom hast, beiße ich mich in den Arsch.

  • Ich hatte damals die "britische Variante", die vor Delta (so zumindest die Aussage der Ärztin). Ich hatte eine Nacht die stärksten Kopfschmerzen meines Lebens und dann genau das, was auch du beschreibst @Pinocio.
    PCR-Test habe ich auch aus dem Labor aus Karlsruhe erhalten. Da stand der CT-Wert drauf bei mir, bei den Angaben zu den Mutanten aber nur "folgt".

  • @Sascha schrieb:
    Wenn du Omikrom hast, beiße ich mich in den Arsch.

    Nein, habe die Delta-variante. Hab eben mein Laborbefund erhalten.
    Den Abschnitt mit der Virusmenge verstehe ich nicht so ganz, so wie ich das sehe ist die Viruslast eher gering.

    Naja heute spüre ich es sehr in den Muskeln und ich rieche rein gar nix. Schmecken geht allerdings. Daher hoffe ich es liegt an der verstopften Nase.
    Training setze ich noch aus. Ich fühle mich dazu noch nicht bereit, auch wenn ich richtig Bock drauf habe.
    So richtig krank fühle ich mich auch nicht. Ist mehr so die Intuition, die sagt ich sollte langsam machen.

  • Muskelschmerzen sind ein systemisches Symptom. (Nur als nervige Erinnerung)

    Aber dass deine Motivation da ist, ist ein super Zeichen.

  • bearbeitet Dezember 2021

    Steht der CT-Wert drauf?

  • Ja der ist drauf:
    Ct-Wert E-Gen: 33.49
    Ct-Wert ORF1: 32.3

    Naja Motivation haben und nichts machen ist zwar ein gutes Zeichen, aber macht keinen Spaß :neutral:

  • bearbeitet Dezember 2021

    Guck dir dann diesen Abschnitt an:

    (Was ist der CT-Wert)

  • Heute ist der erste Tag, wo ich nicht schnell außer Atem bin. Muskelschmerzen sind seit gestern ganz weg. Geruch ist noch weg, Geschmack kommt wieder.
    Vielleicht kann ich Montag mal wieder trainieren.
    Muss mal schauen, wie ich das mache. Wahrscheinlich spring ich im Plan 2 Wochen zurück. So wäre es wenn man ein Gewicht nicht schafft. Daher denke ich das passt dann ganz gut.

  • Bis einschließlich Montag habe ich noch Quarantäne. Irgendwie ist die bei uns im Kreis ziemlich lange. Negativ bin ich seit letzten Montag.
    Hab bisher nicht trainiert aber sehr viel im Garten gegraben. All die Dinge, zu denen ich sonst nicht so komme. Hab eine ziemlich coole Bach-/Sumpflandschaft angelegt. Im Frühjahr wird das dann bepflanzt.
    Hab 2mal pro Tag Dehnübungen für Rumpf und Hüfte gemacht. Das tat richtig gut und es gab auch Fortschritte.
    Ab Montag werde ich dann das Trainingsprogramm neu beginnen.
    Mein Gewicht ist auf 71,9kg zurück gegangen und zwar nicht das Fett...

  • So endlich geht es hier weiter. Nach 2 Wochen und ich konnte schon den Schweinehund spüren, auch wenn ich zumindest die letzte Woche nicht faul war und die Belastung doch auch nicht gering war. Einen Sumpf nur mit Hacke und Schaufel bearbeiten kann man fast als Sporteinheit betrachten. Dennoch ich war ein bisschen (mental) lethargisch. Als ich noch Symptome hatte, hatte ich Lust, jetzt ohne Symptome hatte ich keine Lust mehr, zumindest bis zu dem Moment als ich vor dem Gewicht stand. 2 Wochen Quarantäne sind schon etwas ganz anderes als 2 Wochen Urlaub, selbst wenn man im Urlaub nicht viel macht. Ich glaube ich fand das zuhause rumhocken schlimmer als die Krankheit selbst, auch mit Garten, da kommt mir der Gedanke, wie muss das sein, wenn man keinen Garten hat.

    Wie bereits erwähnt beginne ich das 10 Wochenprogramm nochmal von ganz vorne. Schon allein um das Volumen mitzunehmen und nochmal das Körpergewicht zu steigern. So beginne ich auch verhältnismäßig leicht und brauch hier hoffentlich keine Abstriche machen.

    Pull schwer

    Kreuzheben: 1x 2 @135kg, 8x3 @105kg
    Kreuzheben mit gestreckten Beinen: 3x8 @90kg
    Rudern einarmig: 3x8 @50kg
    Klimmzug explosiv: 3x8 @BW
    Good mornings: 3x8 @schwarzesGummiband

    ---Kommentar---

    Nachdem ich das Training anfing kam die Lust so richtig. Ich spürte schon, das die Bewegung leicht eingerostet war, aber die Kraft war da. Wirklich, das Gewicht flog förmlich hoch, das Absetzen war eher schwierig, weil ich da ein bisschen ungelenk war. Ich gebe zu, ich hab sehr viel Zeit auf dem Sofa verbracht, das spüre ich jetzt.
    Bei den Volumensätzen kam die Geschmeidigkeit etwas zurück. Jeden Satz beendete ich mit 10 sekunden in der Lock-out Position. Jeder Satz, auch der Schwere, wurde mit Obergriff gemacht. Die Hände sollen mal wieder stark werden.
    Beim Heben mit gestreckten Beinen, gingen bei den letzten Wiederholungen die Hände dann langsam auf. Hier merkte ich auch, dass ich morgen sicher deftigen Muskelkater haben werde. Das Gewicht ging aber gut hoch, habe also nur 5kg Last verloren.
    Auch beim Rudern war die Kraft da und kurz hatte ich überlegt, das letzte Gewicht (55kg) aufzulegen, entschied mich aber dann dagegen um erstmal leicht wieder rein zu kommen und mich nicht aus dem Leben zu schießen. Immerhin war ich ja wirklich krank.
    Klimmzüge waren schön explosiv, nächste Woche könnte schon wieder Zusatzgewicht drauf kommen.
    Good mornings dann ebenso, relativ leicht.
    Rücken war gut belastet, durchblutet und im Anschluss rollte ich mich noch etwas aus und machte meine Dehnübungen.

    Wie gestern schon bemerkt, heute dann echt starker Muskelkater, ich finds aber ziemlich geil.
    Abends war ich schon zwar sehr zufrieden, aber auch sehr sehr müde und wäre am liebsten sofort ins Bett. Essen war aber noch nötig, mein Hunger ist seit ich wieder gesund bin enorm. Während dem kränkeln und auch ein paar Tage später war ich sehr appetitlos, da muss wohl was nachgeholt werden. Schaffte es dann trotzdem kurz vor 9 ins Bett und schlief auch direkt ein.

  • Nächste Einheit

    Push leicht

    Kniebeugen mit 5Sek. Pause am untersten Punkt: 3x10 @90kg
    enges Bandrücken: 3x15 @50kg -->13/15/12
    Trizepsstrecken: 3x15 @12kg/Arm
    Seitheben: 3x15 @8kg/Arm -->15/13/13
    Wadenheben: 3x35 @40kg

    ---Kommentar---

    Gestartet bin ich mit wirklich zornigem Muskelkater. Aber irgendwie fühlte er sich gut und "gesund" an. Also nicht so wie man das manchmal hat, das man KO ist und man sich wie ausgesaugt anfühlt, sondern dieser waren einfach Schmerzen.
    Die Kniebeugen habe ich versucht in der Aufwärtsbewegung so explosiv wie möglich zu machen, was meist nur in den ersten 5 Wiederholungen zufriedenstellend funktionierte.
    Beim engen Bankdrücken hatte ich im ersten Satz irgendwie einen kleinen Durchhänger. Der 2. Satz war dann ok und der 3. wieder etwas schlechter. Habe hier einfach das letztmalig benutzte Gewicht aufgelegt, nach 2 Wochen Pause, darf es da auch stolperig starten.
    Heute Trizepsstrecken statt Butterfly. Meine Arme sind einfach irgendwie mein Schwachpunkt, daher hier ein bisschen Zusatztraining.
    Seitheben war dann etwas überraschend, dass ich hier quasi keinen Rückschritt gemacht habe.
    Nach dem Wadenheben haben mir schön die Waden gebrannt.

    Ich war nachmittags und abends richtig müde. Wahrscheinlich hängen mir die letzten beiden Spieleabende noch nach. Hab ein ziemlich cooles neues Spiel, heißt Paleo. Man befindet sich in der Steinzeit und muss sich verchiedenen Aufgaben stellen (gegen Bären und Wölfe verteidigen, Ideen entwickeln, Fleisch Jagen und sammeln, Träumen und Visionen stellen usw.). Es ist ein Kooperationsspiel für bis 4 Mitspieler. Die Runden dauern nur lang aber die Zeit verfliegt, wer also gerne früh ins Bett will sollte früh starten.
    So langsam merke ich auch, dass ich mich wieder mehr um mein Seelenleben kümmern sollte. Habe ab Freitag 2 Wochen frei und werde da schauen wieder mehr zu mir zu kommen, zu schreiben und mich einzulassen auf das Hier und die Ruhe/Stille.

  • Push schwer

    Kniebeuge 4x4 @130kg
    Frontbeuge 3x8 @85kg
    Bankdrücken 3x8 @90kg --> 8/7/6
    Push Press 3x8 @50kg --> 8/6/6
    Standing Wheel Roll-out 3x8 @BW

    ---Kommentar---

    Corona kann mich mal, der Muskelkater ebenso.
    Kniebeugen noch etwas leichter gestartet, lief gut. Also Frontbeuge selbes Gewicht wie vor Corona...läuft, alles zittert bei den letzten Wiederholungen egal ich hab einen Lauf, das muss man ausnutzen. Der Muskelkater macht sich bemerkbar.
    Bankdrücken auch selbes Gewicht nach gutem Aufwärmen, selbes Gewicht wie vor Corona, läuft auch und ich hau sogar mehr Wiederholungen raus. Eventuell liegt es auch daran, dass ich sicherlich schon bei der letzten Einheit infiziert war. Wie auch immer, es lief, da will ich jetzt nicht theoretisieren.
    Push Press war dann nicht mehr ganz so einfach. Ich wollte noch etwas explosives machen, daher kein Front Drücken. Hier kam dann doch ein kleiner Dämpfer. Das Gewicht kann ich normalerweise fast einhändig Drücken.
    Dann noch Ab-Wheel und die Einheit ist abgeschlossen. Wenn da mal nicht morgen das böse Erwachen kommt. Ich stand aber so im Saft, dass es verschenktes Potential gewesen wäre.
    Ich bin sehr zufrieden.

  • Pull leicht

    Power Clean 3×10 @60kg --> 10/9/7
    Rumänisches Kreuzheben 3x15 @60kg
    vorgebeugtes Rudern 3x15 @45kg
    Überzüge 3×15 @16kg 
    Kugehantel Curl 3x15 @12kg/Arm

    ---Kommentar---

    Das böse Erwachen kam (noch) nicht, habe kaum neuen Muskelkater, bin aber ein bisschen schwächlich.
    Habe nüchtern trainiert und war vorher im Crushed Ice in der Tonne, stand ja leichtes Training an.
    Bei den Power Cleans ging mir die Explosivität verloren und mein Herz schlug wie verrückt. Eventuell werde ich mehr Explosivität trainieren, da mir die Geschwindigkeit ein bisschen fehlt bei den schweren Übungen. Mal schauen wie ich das reinplane.
    Das rumänische Heben ging mir dann richtig auf die Unterarme, da war der Muskelkater von Montag noch anwesend. Hier Augenmerk wieder stark auf dem Hip Hinge.
    Vor dem Rudern hatte ich dann Bammel, weil meine Unterarme fast schon geschwollen, auf jeden Fall aber sehr hart waren. Es ging dann aber. Hier ganz saubere Wiederholung Augenmerk auf Technik.
    Die Überzüge waren wieder eine Wohltat hier war Fokus auf Dehnung der Vorderseite.
    Und Curls halt.
    Erste Trainingswoche abgeschlossen, habe kaum Kraft verloren, vielleicht ist das Kreislaufsystem noch ein bisschen am Hinken, aber das wird schon noch. Werde hier vielleicht ein paar Mal Finisher wie Hammerschlagen oder Burpees machen.

    Jetzt wünsche ich allen ein schönes Weihnachtsfest.

  • Pull schwer

    Kreuzheben: 1x 2 @140kg, 8x3 @115kg
    Kreuzheben mit gestreckten Beinen: 3x8 @90kg
    Rudern einarmig: 3x8 @55kg
    Klimmzug mit Klatschen: 3x8 @BW
    Good mornings: 3x8 @50kg

    ---Kommentare---

    Die Weihnachtsfeiertage sind um. Hab mich auf einmal Essen und ein Glas Alkohol am Tag beschränkt. Viele Leute sind immer ein bisschen anstrengend für mich, es war dennoch echt schön.
    Kurz vor Weihnachten ist ein neues Lied von Karg rausgekommen, das hab ich mir für das heutige Training aufgehoben, warten hat sich gelohnt, gefällt mir.
    Das Kreuzheben lief gut. Die Volumensätze habe ich mit äußerster Explosion ausgeführt, ich war sehr zufrieden, da ich die Geschwindigkeit bis zur letzten Wiederholung halten konnte.
    Gestrecktes Heben habe ich dann mit viel Fokus aufs Dehnen der Rückseite gemacht.
    Rudern habe ich mein Vor Corona Gewicht aufgelegt und das ging einwandfrei, war natürlich anstrengend aber nicht so dass ich dachte ich schaffe es nicht.
    Klimmzüge noch ohne Zusatzgewicht dafür mit Klatschen.
    Good Mornings habe ich mich mal ran getastet das mit der Langhantel zu machen. Das war total ungewohnt und die 50kg absolut ausreichend für mich.

  • Push leicht

    Frontbeuge: 3x15 @55kg
    Ringdips: 3x15 @BW
    Butterfly: 3x15 @12kg/Arm
    Seitheben: 3x15 @8kg/Arm -->;15/15/14
    Wadenheben: 3x30 @60kg

    ---Kommentar---

    Im Prinzip gibt es nichts zu sagen. Training war zufriedenstellend. Heute mal Ringdips statt enges Drücken. Hier kann ich dann künftig auch mit Zusatzgewicht arbeiten.

  • Gestern war Training mit einem Kumpel zusammen, hat Spaß gemacht. Er ist etwas schwerer als ich, hat aber deutlich mehr Kraft im Drücken als ich, die anderen Kraftwerte sind vergleichbar, allerdings trainiert er normal mit Gürtel und Bandagen, die standen bei mir nicht zur Verfügung und ich war doch überrascht wie viel das auszumachen scheint.
    Ich selbst war den Tag von morgens bis mittags Aktiv angeln und nüchtern, habe erst nach dem Training begonnen zu essen.

    Push schwer

    Kniebeuge 4x4 @130kg --> 4/3/3/3
    Explosive Kniebeuge mit Pause am unteren Punkt 8x3 @100kg
    Bankdrücken 3x8 @90kg -->; 7/6/5
    Push Press 3x8 @50kg -->; 8/7/6
    Standing Wheel Roll-out 3x8 @BW

    ---Kommentar---

    Muskelkater vom Vortag, den ganzen Tag auf den Beinen und nüchtern sein hat sich dann doch auf die Kraft ausgewirkt und ich war nicht so energetisch. Bemerkbar dann auch an den Wiederholungszahlen.
    Das Training mit jemandem zusammen hat aber Spaß gemacht und war eine nette Abwechslung.
    Auch wenn die Kraft nicht so da war vorallem in den letzten Wiederholungen waren die explosiven Kniebeugen auch wirklich schnell und zufriedenstellend.

    Essen danach tat richtig gut und mein Körper wurde richtig heiß.

  • Heute mache ich schon den ganzen Tag Holz. Ein bisschen muss noch, Training lasse ich ausfallen. Mein Rücken fühlt sich auch so ganz gut belastet an.

    Wünsche allen die das hier lesen einen guten Start ins neue Jahr.

  • Dir auch einen guten Start in 2022

  • Pull schwer

    Kreuzheben: 1x 2 @150kg, 6x3 @120kg
    Kreuzheben mit gestreckten Beinen: 3x8 @100kg
    Rudern einarmig: 3x8 @60kg --> 8/6/6
    Klimmzug mit Klatschen: 3x8 @BW
    Good mornings: 3x8 @50kg

    ---Kommentar---

    Training hat richtig Spaß gemacht, auch wenn es sehr anstrengend war. Nach dem Kreuzheben mit gestreckten Beinen war es wieder als hätte ich einen Stab im Rücken, der mich aufrichtet.
    Beim Rudern hab ich nun eine Grenze erreicht, habe die Wiederholungen nicht alle geschafft, mir war als sei die Handkraft der limitierende Faktor nicht der Rücken.
    Klimmzüge habe ich dann noch nicht weiter erhöht.
    Good mornings sollen auch erstmal dabei bleiben, bis ich mich wohl damit fühle.
    Mein Gewicht liegt jetzt bei 73,7kg. Also nur wenig zu genommen.

  • Gestern habe ich nicht trainiert, da ich morgen ebenfalls nicht trainieren kann, daher dann heute schwer und Freitag und Samstag dann die leichten Einheiten.

    Push schwer

    Kniebeuge 4x4 @135kg
    Frontbeuge 3x8 @90kg
    Bankdrücken 3x8 @90kg -->;; 8/7/7
    Überkopfdrücken 3x8 @40kg 
    Standing Wheel Roll-out 3x8 @BW Varianten

    ---Kommentar---

    Derzeit habe ich so einen Hunger, dass ich mittlerweile immer und überall Schinken habe, den ich naschen kann. Auch Süßes esse ich mehr. Habe sozusagen gerade gegessen und 20min später ist mir als hab ich nix gegessen. Es gibt allerdings auch nur 2 Hauptmahlzeiten vormittags und abends. Dennoch bleibt mein Gewicht unter 73kg und beim Training fehlt mir die Kraft (zum Ende hin) Ich habe die letzte Zeit, da es ja wärmer war die Zeit im Kältebad deutlich erhöht. Vielleicht ist mein Energiebedarf einfach stark gestiegen.
    Wahrscheinlich erhöhe ich die Mahlzeiten auf 3/Tag.

    Das Training lief an sich gut, ich war mit den Gewichten zufrieden aber irgendwie fehlt ein bisschen der Dampf, ich war ziemlich KO. Allerdings ist meine Laune richtig gut geworden je länger das Training andauerte.

    Hier nochmal ein Bild, wie es derzeit um mich steht (nicht auf dem Bild sind die Beine, die sehr dick geworden sind):

    Bin mir nicht sicher ob sich mein KFA wesentlich verändert hat.

  • Nachtrag:

    Da ich auch am Freitag nicht zum Training kam, habe ich Samstag ein kleines Ganzkörperprogramm gemacht.

    GK leicht/explosiv:

    A1 Umsetzen 5x6 @50kg
    A2 Push Press 5x3 @28kg/Arm

    B1 Bankdrücken 3x15 @24kg/Arm
    B2 Rudern 3x15 @40kg

    C1 Überzüge 3x15 @16kg
    C2 Seitheben 3x15 @8kg/Arm --> 15/13/12

    D Trizepsextension mit Holzklötzen Maxsatz @BW --> 12x (weiß gar nicht wie die Übung wirklich heißt, ich mache da Trizepsextensions als würde ich sie horzizontal an den Ringen machen, nehme jedoch statt Ringe Holzklötze mit einer Weite von ca. 40x12x8cm, die ich hohkant auf den Boden stelle. Das geht enorm auf die Griffkraft und Körperspannung, zusätzlich habe ich immer Muskelkater am Ellbogen, ist nur an winziger Muskel und ich kenne keine Übung, die sonst diese Stelle trainiert.)

    ---Kommentar---

    2 Übungen für den ganzen Körper explosiv und mäßig intensiv für das ZNS immer im Wechsel. Umsetzen habe ich mit Beuge, also nicht als Power Version gemacht um einen Reiz auch im Oberschenkel zu haben.
    Bei allen Übungen habe ich je ...1 und ...2 ohne Pause nacheinander gemacht, 30 Sekeunden Pause und von vorne.
    Das Training war entsprechend kurz aber recht intensiv. Muskelkater hatte ich bis auf vom Finisher keinen.
    Die Zeit verflog jetzt seit Corona, sodass ich jetzt schon wieder in der letzten Woche mit Volumen angekommen bin. Ab nächster Woche wird dann das Volumen gekürzt und die Gewichte erhöht. Zusätzlich kommen Shruggs ins Programm.
    Zwischenbilanz: Habe mir beim Beugen etwas mehr erhofft, aber Beugen und Heben fokussieren geht wohl nicht ganz ideal und es war ja angedacht im Heben stärker zu werden. Potenzial ist aber in der Beuge auf jeden Fall da und es reizt mich doch, auch noch nach dem 10 Wochenprogramm ein bisschen mehr reines Krafttraining mit Fokus auf die Beuge zu machen. Doch jetzt warte ich erstmal ab wie die Kraftphase voran geht.
    Von meiner Oberkörperkraft bin ich selbst ein bisschen beeindruckt, vorallem beim ziehen (Rudern), hier ging es ohne Fokus ziemlich linear nach oben.

  • Pull schwer

    Kreuzheben: 1x 2 @160kg, 5x3 @130kg
    Kreuzheben mit gestreckten Beinen: 3x8 @100kg
    Rudern einarmig: 3x8 @60kg --> 8/7/7
    Klimmzug mit Klatschen: 3x8 @BW
    Good mornings: 3x8 @55kg

    ---Kommentar---

    Hatte richtig Lust auf Sport. Die 160kg gingen wirklich leicht und es wären sicher noch 1-2 Wiederholungen drin gewesen. Die Volumensätze habe ich dann so explosiv wie möglich gemacht.
    Kreuzheben mit gestreckten Beinen wird langsam echt fordernd. Ebenso das Rudern, auch wenn es hier weiter aufwärts geht.
    Klimmzug mit Klatschen war problemlos.
    Good morning habe ich mal vorsichtig erhöht, aber hier ist der Rücken dann wirklich ausgelaugt und ich muss aufpassen nicht einzurunden und eine saubere Form zu halten. Ich achte auf einen guten Hip Hinge und geraden Rücken.

    Gewicht stagniert derzeit ich bin immernoch bei ca. 73,5kg.

  • Nachtrag noch:

    Pull leicht

    Power Clean 3×10 @60kg --> 10/10/8
    Rumänisches Kreuzheben 3x15 @65kg
    vorgebeugtes Rudern 3x15 @45kg
    Überzüge 3×15 @16kg
    Langhantel Curl 3x15 @30kg

    ---Kommentar---

    Habe mal zum ausprobieren die Reihenfolge getauscht. Macht für mich eigentlich keinen Unterschied, eventuell bin ich heute im Push schwer stärker, das wird man sehen.
    Das Umsetzen und auch Kreuzheben und danach vorgebeugtes Rudern im höheren Wiederholungsbereich geht wirklich stark auf die Handkraft. Auch mein Rücken fühlte sich an wie ein Brett, so steif. Die Überzüge waren die reinste Wohltat und brachten eine richtig schöne Dehnung in den Brustkorb.
    Vielleicht macht die Reihenfolge doch einen Unterschied.
    Die letzten 2 Tage habe ich wirklich sehr viel gegessen, ich bin gespannt wie das Beugen heute läuft.
    Sehr viel gibt es gar nicht zu berichten. Das Training läuft gut und solange ich genügend esse, bin ich auch nicht großartig ausgelaugt.
    Bin gespannt vorallem auch auf nächste Woche und den weiteren Verlauf, ob ich wohl mein Zielgewicht Heben werden kann.

  • Push schwer

    Kniebeuge 4x4 @140kg --> 3/4/3/2
    Frontbeuge 3x8 @90kg
    Bankdrücken 3x8 @90kg --> 8/7/6
    Überkopfdrücken 3x8 @40kg
    Standing Wheel Roll-out 3x8 @BW Varianten

    ---Kommentar---

    Etwas schwächlich in den Oberkörperübungen. Die 140kg beim Beugen probiert und auch geschafft, jedoch war ich danach ziemlich KO mit leichte Schwindel. Der Rest lief dann nicht mehr ganz auf den Punkt. Aber zufriedenstellend.

  • Am Wochenende habe ich mal wieder das Gedicht "If..." von Rudyard Kipling gefunden, das möchte ich hier teilen, da es, finde ich, viel aufbauendes und erstrebenswertes enthält:

    _If you can keep your head when all about you
    Are losing theirs and blaming it on you,
    If you can trust yourself when all men doubt you,
    But make allowance for their doubting too;
    If you can wait and not be tired by waiting,
    Or being lied about, don’t deal in lies,
    Or being hated, don’t give way to hating,
    And yet don’t look too good, nor talk too wise:

    If you can dream—and not make dreams your master;
    If you can think—and not make thoughts your aim;
    If you can meet with Triumph and Disaster
    And treat those two impostors just the same;
    If you can bear to hear the truth you’ve spoken
    Twisted by knaves to make a trap for fools,
    Or watch the things you gave your life to, broken,
    And stoop and build ’em up with worn-out tools:

    If you can make one heap of all your winnings
    And risk it on one turn of pitch-and-toss,
    And lose, and start again at your beginnings
    And never breathe a word about your loss;
    If you can force your heart and nerve and sinew
    To serve your turn long after they are gone,
    And so hold on when there is nothing in you
    Except the Will which says to them: ‘Hold on!’

    If you can talk with crowds and keep your virtue,
    Or walk with Kings—nor lose the common touch,
    If neither foes nor loving friends can hurt you,
    If all men count with you, but none too much;
    If you can fill the unforgiving minute
    With sixty seconds’ worth of distance run,
    Yours is the Earth and everything that’s in it,
    And—which is more—you’ll be a Man, my son!_

  • Nachtrag Freitagstraining

    Push leicht

    explosive pausierte Kniebeuge 5x3 @100kg
    enges Bandrücken: 3x15 @50kg
    Trizepsstrecken: 3x15 @40kg
    Seitheben: 3x15 @8kg/Arm -->15/15/8
    Wadenheben: 3x30 @60kg

    ---Kommentar---

    Zweimal die Woche schwere Verbundübungen gehen langsam an die Substanz. Das habe ich in diesem Training gemerkt. Ich war etwas träge. Künftig werde ich keine Steigerung mehr im Beugen forcieren bis zum Ende des aktuellen Trainingszyklus. Hier werde ich stattdessen mit den Gewichten nach Befinden variieren und eher höhere Wiederholungszahlen anstreben.
    Das Training war ansonsten in Ordnung.

  • Pull schwer

    Kreuzheben: 1x 3 @140kg, 8x3 @115kg
    Shruggs: 3x5 @100kg
    Kreuzheben mit gestreckten Beinen: 3x5 @110kg
    Rudern einarmig: 3x5 @65kg --> 5/4/4
    Klimmzug: 3x5 @+10kg
    Good mornings: 3x5 @60kg

    ---Kommentar---

    Nächster Zyklus innerhalb des Gesamtzyklus hat jetzt begonnen. Das Volumen geht etwas herunter, das Gewicht der Assistenzübungen habe ich vorerst jeweils um +-10% erhöht, von da aus schaue ich inwiefern ich weiter erhöhen kann. Shruggs sind dazu gekommen. Kreuzheben ist nach einem vorgegebenen Schema festgeschrieben.
    Das Wochenende war anstrengend, ich bin mehr als 1000km in der Gegend herum gefahren, mein Sohn ist krank und der Schlaf war semigut, heißt zu wenig Schlaf. Zusätzlich war der Arbeitstag lang und stressig. Entsprechend war die Lust auf Training eher gering, doch für mich ist der Montag, ebenso wie der Morgen immer so eine Art Geisteshaltungseinstellung. Morgens überwinde ich mich ins Eiswasser zu gehen, sowie eine Dehnroutine zu machen, mich nicht stressen zu lassen, damit ich einfach den Tag mit der richtigen Einstellung beginne, der Montag ist das Pendant dazu für die Woche. Es ist ein bisschen die Entscheidung wer ich sein will.
    Zum Glück beginnt der Zyklus leicht, dennoch kam ich beim Kreuzheben an meine Grenze. Alles fühlt sich steif und ausgelaugt an, wobei es nicht mal wirklich die Muskeln und Gelenke sind, sondern fühlt sich eher systemisch an(ZNS Überlastung?). Erst in den letzten beiden Sätzen kam ich im Training an.
    Shruggs sind neu und ich starte mit 100kg, ein bisschen muss ich auf die Ausführung achten, dafür war das Gewicht gut, für die Muskelbeanspruchung war es zu leicht.
    Trotz der leichten Lethargie erhöhe ich das Heben mit gestreckten Beinen um die vorgenommenen 10% und hier merke ich, dass meine Stärke auf jeden Fall der niedrigere Wiederholungsbereich ist. Es sind zwar nur 3 Wiederholungen weniger, aber ich habe das Gefühl, dass hier noch Platz ist. Beim Rudern ebenso, die 5. Wiederholung scheiterte jeweils, weil meine Hände zu rutschig waren und ich die Stange nicht mehr festhalten konnte.
    Klimmzüge habe ich hier einfach mal ins blaue 10kg aufgelegt und explosiv gezogen, hier ist ganz sicher Platz nach oben, auch wenn ichschon gut vorermüdet war, fielen sie mir sehr leicht.
    Bei den Good mornings war dann der Rücken wirklich fertig und ich achtete auf eine ganz saubere und fokussierte Ausführung.

    Trotz Müdigkeit war ich mit dem Training sehr zufrieden. Es war eine Wohltat nach meinen Alltagsaufgaben, die ich nach dem Training noch erledigte aufs Sofa zu liegen und einfach nur die abfallende Anstrengung zu spüren.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.