[life log] Dominique Tagebuch

13»

Kommentare

  • Aktuell versuche ich 66 Tage am Stück vor 6 Uhr aufzustehen.

  • Tipp: Mach immer etwas, das richtig geil ist. An meinen Forschungstagen stehe ich gewöhnlich niemals müde auf.

  • Danke für den Tipp. Ziel noch nicht erreicht.

  • @andreas_n fragte in einem anderen Thread:

    @Dominique Wie bist du deine Mediensucht losgeworden? Bzw. wo bist du da hergekommen und wo bist du jetzt? Was sind die Vorteile und Nachteil für dich? (das kann gerne auch in einen anderen Thread)

    Ich habe letzten Winter bei Johannes seinen Log zu seiner Low Info Diet angeschaut und das als Anlaß genommen, meine eigene Mediensucht in Angriff zu nehmen. Ich hab das seit paar Jahren, nachdem ich die üblichen Süchte (FastFood, Pornos, Zocken) abgelegt habe, haben Medien (und Reflexion) den Platz eingenommen. Seitdem Winter hat sich die Medienzeit deutlich reduziert, aber es gibt immernoch Schwankungen im Suchtverhalten (diese Woche war wieder kritisch).

    Ich habe versucht mir verschiedenste Regeln zur Mediennutzung aufzustellen. Also Zeiten, Tage, Websiten, Inhalte einzuschränken. Ich kann nicht sagen, dass "Regeln" hilfreich waren. Ich habe mich auch nie wirklich strikt daran gehalten. Das wichtige war, dass ich einfach angefangen habe häufiger bessere Entscheidungen zu treffen. Eigentlich habe ich überraschend wenig Selbstzwang ausüben müssen. Ein Websitenblocker hilft auch.

    Ich würde sagen, das Schlechte an dem Medienkonsum ist, dass man schlechtere Entscheidungen trifft, weil man verwirrt ist und sich beschissen fühlt, weil sich Ansprüche und Unklarheiten multiplizieren. Ruhe und ein klarer Kopf sind wichtig. Nachteile ? An was denkst du ? Mir fallen keine ein.

  • vor 6 aufstehen

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.