[life log] persönlichkeit : Ernährung, Training, Bewegung, Schlaf, Licht, Self Improvement

124»

Kommentare

  • 12.01.2021

    • NoPMO: ✔️
    • LID: ✔️
    • Drogen:✔️
    • Schlaf: 22:11-6:00, 75/82
    • Bewegung/Training: 9000 Schritte
    • Hocken/Hängen: 0'/0'
    • Ernährung:
      Frühstück: ca 200g Lammfleisch, Ziegenrohmilch mit Honig
      Mittag: 500g Ribeye
      Abends: Knochenmark und ein Wiener Schnitzel mit Pommes

    • Licht: ganzen Tag beruflich, draußen auf einer Baustelle gewesen bei .ca -8 Grad.

    Sonstiges: Brutaler Muskelkater in der Brust vom gestrigen Training. 80kg war bisher mein Maximum, und nach den Hauptsätzen nochmal mit 50kgx24 hat meine Brust ganz schön mitgenommen. Fühlt sich aber geil an :)

  • @persönlichkeit schrieb:

    @Johannes schrieb:

    @persönlichkeit schrieb: *Ab 1.1 verzichte ich 1 Jahr auf Nikotin, Koffein, Alkohol und sontige illegale Substanzen und Stimulanzien.

    Cooles Vorhaben! Hast du was ähnliches schonmal gemacht, oder erstes Mal dieses Jahr?

    Nein, zum ersten mal. Alokohol und Koffein sind für mich kein Problem. Trinke ca 3 mal im Jahr Alkohol. Aber ab und zu komme ich in eine Snus-Sucht und mit dem möchte ich aufhören!

    Wie viel snust du bzw. hast du? Habe täglich gesnust, habe letzte Woche komplett aufgehört. Hatte ganz schön heftige Entzugssymptome, die bisher immernoch, allerdings deutlich abgeschwächter, anhalten. Wie geht es dir damit?
    Hatte richtig Hirnnebel, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Panikanfälle.

  • @Pinocio schrieb:
    Hatte richtig Hirnnebel, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Panikanfälle.

    Das klingt ja noch heftiger als meine Entzugssymptome, als ich mit dem Rauchen aufgehört habe. Und ich habe viel geraucht (1,7 Packungen am Tag).

  • @Tobias schrieb:

    Das klingt ja noch heftiger als meine Entzugssymptome, als ich mit dem Rauchen aufgehört habe. Und ich habe viel geraucht (1,7 Packungen am Tag).

    Habe vielleicht 6-8 Snus am Tag genommen. Aber auch Kumpels, die gesnust haben sprechen von ziemlich heftigen Entzugssymptomen, scheint wirklich etwas intensiver zu sein als mit dem Rauchen aufzuhören, körperlich, denn beim Snus hat man ja nicht dieses psychische Ritual, daher habe ich auch kaum bis gar keine psychischen Probleme. Mit dem körperlichen Entzug endet auch die Sucht, bei mir zumindest. Bei 2 Kumpels ist das nicht so, die haben auch dieses psychische Verlangen, diese haben aber auch "ritualisiert" gesnust.

    Heute knapp 2 Wochen nach dem letzten Snus habe ich immernoch starke Schlafstörungen und Launenhaftigkeit. Hirnnebel, Panik und Herzrasen sind aber endlich weg. Hab jetzt auch wieder mit Sport angefangen, die Leistungsfähigkeit scheint wieder da zu sein.

  • @Pinocio @persönlichkeit Heftig, ich kenne das auch nur vom nicht Rauchen. Darf ich fragen, wieso ihr snust/gesnust habt? Habt ihr zusätzlich noch geraucht? Kenne das nur von Leuten, die das zusätzlich zum Rauchen nutzten, wo man nicht Rauchen konnte/durfte.

  • Wie viel snust du bzw. hast du? Habe täglich gesnust, habe letzte Woche komplett aufgehört. Hatte ganz schön heftige Entzugssymptome, die bisher immernoch, allerdings deutlich abgeschwächter, anhalten. Wie geht es dir damit?
    Hatte richtig Hirnnebel, Gelenkschmerzen, Herzrasen und Panikanfälle.

    An manchen Tagen ca. 10, manchmal gar keine . Aber ich wollte immer damit aufhören und schaffte es nicht.
    Ja Entzugssymptome waren bei mir auch ziemlich heftig: Schlafprobleme, Hirnnebel,... genau wie bei dir.
    Aber jetzt nach 20 Tagen ohne habe ich kaum noch Entzugssymptome. Manchmal wird mein Verlagen getriggert wenn ich an der Tabaktrafik vorbeigehe und Werbung sehe. Aber da kann ich mittlerweile widerstehen.

    Das klingt ja noch heftiger als meine Entzugssymptome, als ich mit dem Rauchen aufgehört habe. Und ich habe viel geraucht (1,7 Packungen am Tag).

    Ich nahm Sibira Snus, die haben 42mg Nikotin pro Beutel.

    "Eine Zigarette enthält bis zu 13 mg Nikotin, davon werden beim Rauchen zwischen 1 und 2 mg pro Zigarette aufgenommen. Bei einem Konsum von 20 Zigaretten pro Tag werden also zwischen 20 und 40 mg Nikotin über den Tag verteilt aufgenommen."
    (Google)

    Damit erkläre ich die starken Entzugserscheinungen.

    @Bege schrieb:
    @Pinocio @persönlichkeit Heftig, ich kenne das auch nur vom nicht Rauchen. Darf ich fragen, wieso ihr snust/gesnust habt? Habt ihr zusätzlich noch geraucht? Kenne das nur von Leuten, die das zusätzlich zum Rauchen nutzten, wo man nicht Rauchen konnte/durfte.

    Ich habe noch nie geraucht.
    Angefangen hab ich, weil alle meine Kollegen beim Fußballverein snusen. Nach paarmaligen probieren war ich schon abhängig.
    In Österreich snusen ziemlich viele Jugendliche, zumindest in meinem Umfeld.

  • bearbeitet Januar 2021

    13.01.2021 - 15.01.2021

    • NoPMO: ✔️
    • LID: Abends schaue ich immer Youtube Videos, muss nicht unbedingt sein!
    • Drogen:✔️
    • Schlaf: Durchschnittlich. Hab die Tage auswärts geschlafen, darunter leidet immer meine Schlafqualität.
    • Bewegung/Training: Viel Bewegung an der frischen Luft. Am 15.01 Training mit Kreuzheben 110kg 3x3, Muscle Ups 4/3/3/3/3 und Supersatz Dips und Seal Rows
    • Ernährung: Viel gekochtes und auch einiges an Getreide gegessen. Ich muss mich auf Arbeitsreisen ernährungstechnisch besser vorbereiten. Verdauung auch dementsprechend nicht optimal die Tage!
    • Licht: Viel draußen, da ich die ganze Woche auf der Baustelle war.

      Sonstiges: Durch den Snusentzug fühle ich mich in den letzten Tagen richtig gut.

  • bearbeitet Januar 2021

    16.01.2021 - 17.01.2021

    • NoPMO: ✔️ (Geschlechtssverkehr mit der Partnerin zähle ich nicht.)
    • LID: ✔️
    • Drogen:✔️
    • Bewegung/Training: Sonntag: Bankdrücken 80kgx5/5/5/5 dann 50kgx23, Klimmzüge 4x8, Squats: 70kgx6/6/6, Chinup 2/4/6/8/10/8/6/4/2
    • Ernährung: Gut. Nächste Woche wieder unterwegs, versuche mich diesmal besser vorzubereiten.
    • Licht: Versuche auch bei scheiß Wetter mindestens 1xmal raus zu gehen und spazieren.
  • @Bege schrieb:
    @Pinocio @persönlichkeit Heftig, ich kenne das auch nur vom nicht Rauchen. Darf ich fragen, wieso ihr snust/gesnust habt? Habt ihr zusätzlich noch geraucht? Kenne das nur von Leuten, die das zusätzlich zum Rauchen nutzten, wo man nicht Rauchen konnte/durfte.

    Habe mit 17 18 damit angefangen als ein Kumpel damals Makkla durch seine Ringerkollegen angeschleift hat. Man wird recht schnell abhängig. Habe schon 2-3mal aufgehört auch über eine längere Zeit, mal kam ich wieder darauf zurück als ich in Schweden war oder weil Kumpels welchen hatten und ich nicht nein gesagt habe. Dann der Gedanke, ach wegen 1 Dose wird man nicht rückfällig--> doch man wird.
    Habe auch nie geraucht.

    @persönlichkeit schrieb:
    An manchen Tagen ca. 10, manchmal gar keine . Aber ich wollte immer damit aufhören und schaffte es nicht.
    Ja Entzugssymptome waren bei mir auch ziemlich heftig: Schlafprobleme, Hirnnebel,... genau wie bei dir.
    Aber jetzt nach 20 Tagen ohne habe ich kaum noch Entzugssymptome. Manchmal wird mein Verlagen getriggert wenn ich an der Tabaktrafik vorbeigehe und Werbung sehe. Aber da kann ich mittlerweile widerstehen.

    Bei mir sind es jetzt glaube ich 12 Tage und ich merke schon eine deutliche Besserung, schlafen tue ich aber immernoch nicht durchgehend. Der Hirnnebel ist aber weg und das ist schon ein gutes Stück Lebensqualität. Schlimm wenn das Leben wie ein Traum und sehr unwirklich vorbeizieht.
    Habe ebenfalls den Siberia genommen.

    Damit erkläre ich die starken Entzugserscheinungen.

  • Danke für eure Erfahrungsberichte mit dem Snusen! Habe das (außer in Filmen) bisher nicht gesehen und kenne auch niemand, der das macht oder gemacht hat. Meine Güte, das Zeug scheint ja ziemlich zu ballern.

  • 24.01.2021

    • NoPMO: ❌
    • LID: ❌
    • Drogen:✔️
    • Bewegung/Training: Kniebeugen 70Kg:6/6/6/6, Klimmzüge: 12/10/8/8, Schulterdrücken 50kg:8/8/8 45kgx6
    • Ernährung: Raw Primal: viel rohes rotes Fleisch, Organe und Shake aus 250ml Rahm, 2 Eiern, Himbeeren, Banane, Honig und Zitrone.
    • Licht: Viel am Computer, wenig draußen. Hab seit ca 3 Tagen keine Sonne mehr gesehen :(



  • Kleines Update:

    • Bin wieder Rückfallig geworden mit Snus.
    • Am Wochenende haben mein Vater und ich ein Mangalitza Schwein geschlachtet. Ich war zum ersten mal dabei. War eine gute Erfahrung.
      Das Schwein war sowas von fettig. Wir haben das ganze Schwein komplett verwertet (Sulze, Schmalz, Blutwurst, Kottlets, Hack, Lardo (roher Rückenspeck), usw.
      Jetzt bin ich für die nächsten Wochen mal versorgt mit gutem Fleisch :)

  • @persönlichkeit schrieb:
    Kleines Update:

    • Bin wieder Rückfallig geworden mit Snus.

    Wie konnte das denn passieren?

    Bei mir sind es jetzt 32 Tage, Verlangen habe ich so gut wie keines mehr. Anfang letzter Woche hatte ich allerdings einen sehr heftigen Stimmungsanfall oder sowas. Das ging etwa 3-4 Tage, manchmal saß ich da und habe grundlos gelacht, Tränen gelacht und dann einen Moment später und vorallem abends Weinkrämpfe bekommen. Ich war nicht traurig oder so, ich habe einfach heulen müssen und konnte nicht aufhören. Das war sehr heftig.
    Ich vermute, dass das mit dem Dopamin- und Serotoninhaushalt zu tun hat. Der muss sich ja erst wieder einpendeln, der Körper muss lernen Glückshormone selbst auszuschütten und herzustellen, Rezeptoren müssen abgebaut werden usw. Allerdngs habe ich zu der Zeit auch den Kaffeekonsum komplett auf Null gefahren, habe zwar nicht viel Kaffee getrunken aber wer weiß, vielleicht kam das einfach zusammen.
    3 Wochen sind ja allgemein so eine Zeit, die der Körper braucht um sich an etwas zu gewöhnen oder abzugewöhnen, passt also schon.
    Seit letztem Donnerstag geht es aber jetzt wirklich bergauf, habe sogar 2 Nächte jetzt durchschlafen können, das war extrem beglückend nach so einem knappen Monat mit 3-5h Schlaf/Nacht.
    Es ist trotzallem auch irgendwo eine interessante Erfahrung was so ein gesellschaftlich akzeptierter Suchtstoff in einem Körper anstellt, da schien ja alles durcheinander.

    Ich wünsche dir, dass es nur ein kleiner Snusunfall war und du nicht wieder den ganzen Entzugskram durchstehen musst.

  • Ernährungsupdate:
    täglich ca:

    • 300g rohes Muskelfleisch (mehr wenn ich keine Organe esse)
    • 300g rohe Organe (Gehirn, Leber, Hoden, Zunge, Herz, Bries)
    • 8 rohe Eier
    • ca 400ml Saft (Gurke, Sellerie, Orangen, Karotten)
    • 3-4x pro Woche Früchte
    • 1x pro Woche Fisch (Austern, Jakobsmuscheln,...)
    • 150-200g Fette (rohe Butter, Rückenspeck, Knochenmark,..)
    • ca 30 g High Meat (entweder Gehirn oder Leber)
    • Ab und zu paar Schlücke Ziegenkefir oder Milch
  • bearbeitet 2. Juni

    Hallo,

    Ich werde auch meinen Log hier wieder weiterführen.
    Ab 13.06.2022 werde ich das 10 Wochen Programm von Functional Patterns machen.
    Sehr interessantes System. Die ersten 3 Wochen wird nur Myofascial Release (1h pro Tag) gemacht (sonst kein anderer Sport).
    Danach macht man verschiedene Übungen zur Korrektur seiner Körperhaltung. Vielleicht kennt jemand hier schon Function Patterns? https://functionalpatterns.com/

    Der "Erfinder" (Naudi Aguilar) dieses System ist sehr kontrovers. Laut ihm ist FP das einzige was Menschen wirklich biomechanisch korrigiert. 😉
    Bin gespannt.

    Zusätzlich möchte ich während den 10Wochen meinen Lebensstil so gesund wie möglich gestalten. Dh guter Schlaf, gute Ernährung, keine Stimulanzien, keine Drogen, Low Info Diet
    und 10 Wochen Semen Retention machen.

  • Moin @persönlichkeit , gibt's schon erste Erkenntnisse, oder möchtest du die Sache erstmal ein wenig laufen lassen?

    @persönlichkeit schrieb:
    Zusätzlich möchte ich während den 10Wochen meinen Lebensstil so gesund wie möglich gestalten. [...] und 10 Wochen Semen Retention machen.

    Hast du mit Semen Retention bereits gut Erfahrungen gemacht? Falls ja, wie wirkt sich das auf dich aus?

  • Ich habe am Mittwoch mit dem 10 Wochen Kurs angefangen. Wie schon erwähnt sind die ersten 3 Wochen nur Myofacial Release (MFR).
    In der ersten Woche werden mit einem sehr! harten Ball (in meinem Fall ein hart aufgepumpter Fußball), einem DN80 PVC Rohr und einem Slamball 10 verschiedene Muskelpartien für 2-5 min bearbeitet. (Rectus Femoris, IT-Band, Gluteus min+max, Pectoralis, Seratus, Waden, Glutes Fold, obere Bauchmuskeln und Addukltoren.)
    Diese Partien sind durch Fehlhaltungen dehydriert und sollen dadurch wieder hydriert werden.

    Das habe ich bisher jeden Tag gemacht. (eine Session dauert ca 1h). Die Videos im Kurs haben eine sehr gute Qualität und bisher wirkt alles sehr professionel.

    Ich habe mir einen Blocker für Handy runtergeladen (Detoxify) der Youtube, Instagram und Pornos komplett sperrt. Ich konsumiere kein Social Media mehr und das tut mir richtig gut. Ich poste nur mehr Content auf meinen 2 Instagram Accounts. (Kein Input, nur Output)

    21.06.2022

    Ernährung

    Frühstück: Shake aus roher Sahne, 4 rohe Eier, etwas Honig
    Mittag: ein ganzes Grillhuhn
    Abends: rohes Hirn und rohe Stierhoden

    Training

    MFR Woche 1

    Dopamin

    • keine Stimulanzien und Drogen ✔️
    • keine Pornos ✔️
    • kein Youtube und Instagram konsumiert ✔️

    Schlaf

    Hilfe: hat wer einen Tipp wie ich das Bild kleiner machen kann?

    @Alex schrieb:

    Hast du mit Semen Retention bereits gut Erfahrungen gemacht? Falls ja, wie wirkt sich das auf dich aus?

    Ich probiere immer wieder herum damit, aber so richtig lange und strikt hab ichs noch nie gemacht.

    Ich mache momentan noch Kegels und bestimmte Atemübungen um die "Energie" zirkulieren zu lassen. Die Techniken habe ich aus dem "Multiorgasmischen Mann" von Mantak Chia.
    Fühle mich derweil ziemlich gut damit, kann aber alles möglich sein. (viel Sonne, kein Social Media, wenig Stress etc.)

  • @persönlichkeit schrieb: Hilfe: hat wer einen Tipp wie ich das Bild kleiner machen kann?

    Leider nicht. Ich wäre da auch an einer Lösung interessiert. Bisher habe ich immer kleine Screenshots gemacht und diese dann verwendet. Ziemlich umständlich...

  • 22.06.2022

    Ernährung:

    • nichts
    • gekochte Zunge mit Karotten und Senf
    • ca 200g Rohmilchsahne mit Honig

    Training:

    • Movementgruppentraining: Handstandtraining, Rhytmus, hineinschnuppern ins Ringen und anschließend noch Stehmeditation

    Dopamin:

    • keine Stimulanzien und Drogen ✔️
    • keine Pornos + Semen Retention ✔️
    • kein Youtube und Instagram konsumiert ✔️

    Sonstiges: xxx

    Schlaf:

    23.06.2022

    Ernährung:

    • Shake aus Rohmilchsahne, Kirschen, Honig und 4 rohen Eiern
    • 1/2 Grillhuhn mit Kartoffelsalat und Pommes

    Training:

    • MFR Woche 1

    Dopamin:

    • keine Stimulanzien und Drogen ✔️
    • keine Pornos + Semen Retention ✔️
    • kein Youtube und Instagram konsumiert ✔️

    Sonstiges: xxx

    Schlaf:

    Falls hier jemand mitliest: Sind die Schlafdaten für euch interessant? Mich nervt das große Bild dezent, und sonst lass ich die weg ;)

  • Sieht mir nach Oura Ring aus, da kannst du deine Daten auch als CSV / Excel ausgeben wenn es dich groß stört

  • bearbeitet 24. Juni

    @persönlichkeit schrieb:
    Falls hier jemand mitliest: Sind die Schlafdaten für euch interessant? Mich nervt das große Bild dezent, und sonst lass ich die weg ;)

    "Falls hier jmd mitliest" :D

    Also ich bin ja grundsätzlich ein Freund davon Sachen zusammenzufassen und die Auswirkungen (Verbesserungen/Verschlechterungen) von Änderungen des Lebenswandels auf das eigene Leben zu beleuchten. Was du heute gegessen oder wie gut du letzte Nacht gepennt hast, ist für mich uninteressant. Passt mMn auch nicht mit der Low Information Diet zusammen.

  • alternativ könntest du wöchentlich oder monatlich die Übersicht aus der Website von Oura exportieren.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.