Kollektive Vervollkommnung in sozialen Hierarchie ?

Hohe soziale Positionen sind begrenzt. Ein guter Status in der sozialen Hierarchie führt zu hohem Selbstwert und Macht (Serotonin, Geld, Einfluß, Attraktivität, Aufmerksamkeit, Vertrauen, Unterstützung, ....)
Jordan Peterson schreibt, dass es viele verschiedene Spiele/ Hierarchien (Bildung, Sport, Freundschaft, Diskussion, Körperliche Gewalt, Schönheit, Wohlstandsgame, usw.....) gibt. So dass jeder etwas findet, indem er glänzen kann. Der Eine ist gut im Fußball, der Andere besser im Handball. Es scheint aber auch eine Metahierarchie zugeben, wo diejenigen gewinnen, die die meisten Spiele im Leben gewinnen. Der allgemeine Erfolg im Leben also. Und es scheint mir so zu sein, dass es gerade zwei Typen im Leben gibt. Leute, denen fast Alles gelingt und Leute, die mit allem Probleme haben.
(vlg. Jordan Peterson, 12 Rules for Life, Kapitel "Stand up straight with your shoulders back")

Man munkelt, der Sinn des Lebens bestünde darin, dass Beste aus sich zu machen. Das ist anstrengend und braucht aufjeden Fall viel Energie.
Macht ist Vorraussetzung für das Erreichen seiner Ziele. In diesem Sinne steht übrigens auch das Projekt ME Improved : Überschäumende Lebensenergie zu entwickeln, weil ein guter Wille ohne Macht ist wirkungslos.

Kann sich JEDER von uns vollständig zum besten Wert für sich Selbst und Andere entwickeln, wenn nur wenige Siegertypen in der Gesellschaft vorgesehen ist ?

Die Kommunisten behaupteten, es wäre besser für Alle, wenn Alle das gleiche bekommen (also die Hierarchien/ Rangunterschiede verschwinden). Alle Experimente hatten wohl katastrophale Ergebnisse. Jordan Peterson kommentierte den offentsichtlichen Erfolg des Kapitalismus. Er sagte, es habe sich das Leben aller erheblich verbessert (gemessen am materiellem Wohlstand) seit wir den Kapitalismus (ein "Ja" zu fairen Wettkampf und Hierarchien) haben. Selbst die Ärmsten in unserem Land leben heute materiell gesehen, wie Könige vergangener Zeit und die Weltarmut geht weiter zurück. Das könnte aber auch am technischen Fortschritt liegen. ( Marxismus Debatte Zizek und Peterson, auf Jordan Peterson Youtube Kanal)

Welche Rolle spielt Kooperation ? Was ist ein faires Spiel ? Wie handelt man moralisch, wenn es auf einen fairen Wettkampf und größtmögliche Kooperation zwischen uns Menschen hinausläuft ?
Welche Moral wendet man auf den Wettkampf und die Kooperation zwischen uns und den anderen Lebewesen auf der Erde an ? Man könnte sagen, wir hätten zusammen mit dem Getreide eine ziemlich erfolgreiche evolutionäre Zusammenarbeit gehabt. Beide Arten haben sich wie die Karnikel vermehrt, gegenseitig voneinader profitiert und sich durchgesetzt auf der Erde. Permakultur steht wohl für ideale Kooperation von Mensch und Natur.

Kommentare

  • Ich glaube, das ist ein viel zu umfangreiches Thema. Welches Problem willst du genau lösen?

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.