#68: Das heilige Kind | Das altkluge Kind | Das ödipale Kind | Man kann keine Werte selbst machen

Kommentare

  • Am Endes des Streams sprichst du von einer Eliminationsernährung nur mit Rind, Salz und Wasser, die man dann zwei Wochen durchzieht. Kann man das auch nur mit Gemüse und Obst machen, welches unproblematisch ist? Oder gibt es einen bestimmten Grund für diese drei Lebensmittel?

  • bearbeitet 6. Dezember

    Ich hijacke dann mal kurz den Thread und beantworte die Frage, da ich Sascha bezüglich der 'carnivore diet' im Stream gefragt hab:

    Mit Rind, Salz und Wasser schaltest du auf sehr simple Art und Weise im Grunde alle Allergene und potenzielle immunologische Stoffe aus der Ernährung aus.

    Warum gar kein Gemüse?
    Das wird damit begründet, dass eben auch Dinge wie Spinat, Kohl bzw. alles Obst und Gemüse der Welt potenziell Stoffe beinhalten, die dein Immunsystem triggern können. Alle Pflanzen haben beispielsweise natürliche Pestizide. Durch richtige Zubereitung kann man diese weitesgehend reduzieren, aber nicht alle.

    In der Paleo-Sphäre gibt es das ''Autoimmunprotokoll'' von Sarah Ballantyne, das man auch als ultimative Eliminationsdiät bezeichnen könnte.
    Da hat sie Pflanzen gelistet, die sehr wenige Abwehrstoffe beinhalten und wirklich die wenigstens Leute reizen dürften.

    Rind, Salz und Wasser ist aber deutlich effizienter als Eliminationsernährung. Rind gilt als neutrales Produkt, auf das 99,99% (Zahl aus der Luft gegriffen) der Bevölkerung nicht immunologisch reagieren wird.

    Bin jetzt knapp über 5 Wochen dabei.
    Hab damit angefangen, weil ich trotz Paleo trotzdem immer leicht Neurodermitis bekommen habe und paar Allergien nicht wegggehen wollten. Auch ne Entzündung am Handelgelenk wollte nicht verschwinden.
    Nach einer Woche ca. war die Neurodermitis zu 90% weg, sowie meine Entzündung. Die leichte Allergie die ich auf zwei Hunde hatte, die mit mir im Haus leben, ist nach 4 Wochen so gut wie weg - Neuroderimitis und Handgelenksprobleme komplett.
    Hinzu kommt, dass ich absolut nicht merke, dass mein Körper irgendwas verdaut. Hab nach dem Essen nicht das Gefühl ''ausgeknockt'' zu sein und es fühlt sich an, als könnte ich direkt wieder mit 130kg auf reps squatten. Mental hab ich einen extrem guten Fokus und Regeneration fühlt sich super schnell an bei 6 mal Training die Woche.

    Nährstoffverteilung schwankt zwischen 60-70% Fett zu 30%-40% Eiweiß.

    Hier ne gute Anlaufstelle:

    Paul Saladino
    https://carnivoremd.com/the-carnivore-diet-start-here/
    https://www.youtube.com/channel/UCgBg0LcHfnJDPmFTTf677Pw/videos

    Falls das zu Offtopic ist, kann der Beitrag gerne gelöscht werden und ich mache gegebenenfalls einen eigenen Thread auf. Habe ihn mal in Word abgespeichert.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.