[life log] Ernährung, Training, Kälte, Wärme

2456711

Kommentare

  • @Tobias schrieb:
    Durch deinen Log habe ich die Kombination Rote Bete und Feta (wieder)entdeckt, danke schon mal dafür. Kaufst du vorgekochte und vakuumierte Rote Bete oder kochst/brätst du sie selbst?

    Ich schließe mich da an.
    Hatte das schonmal irgendwann gegessen. Habe es wie folgt für mich abgewandelt
    250g Rote Beete (vakuumiert)
    125g Feta
    60g Mozarella
    30g Olivenöl
    3EL Zitronensaft

    Die Feta klein krümmeln mit der Hand macht geschmacklich einen großen Unterschied!
    Finde das praktische an der Kombination ist, dass alle Zutaten sehr lange haltbar sind. Sprich man kann einen kleinen Vorrat anlegen und wenn mal die Zeit knapp ist um einkaufen zu gehen, dann hat man ein gutes Back Up. Auch geeignet wenn man gerade von einer längeren Reise nach Hause kommt und nicht direkt einkaufen kann/ will.
    Vielen Dank für die Inspiration @Jost :smile:

  • bearbeitet Dezember 2019

    @Tobias schrieb:

    Ich mache sie normalerweise immer im Ofen, und das dauert schon echt lang. Letztens hatte ich so Lust auf Rote Bete und Matjes, dass ich mir vakuumierte gekauft habe. War auch okay. Fermentiert habe ich noch nie probiert.

    Denkbar einfach:
    Rote Beete schälen, in Scheiben oder dünnere Stücke schneiden, in einer Schüssel mit Salz und Kümmel (ganz) vermischen, nach Geschmack, und dann in ein sterilisiertes Einmachglas geben (immer nur zu 2/3). Mit Wasser bedecken und dann fermentieren lassen an einem dunklen, nicht zu kalten Ort. Nach wenigen Wochen sind die noch knackig, nach über einem Jahr wie gekocht.
    Dran denken, gerade am Anfang die Gläser ab und an zu entlüften um den Druck abzulassen, darum nehme ich immer Litergläser mit Schnappverschluss.
    Tipp: Wenn ihr VCO verwendet, könnt ihr bei der Ölmühle Solling die Litergläser bestellen und dann als Einmachgläser verwenden, wenn sie leer sind. Die sind top!

  • bearbeitet Dezember 2019

    7.12.19

    • 2 Tassen Kaffee
    • 30 Minuten Training (Liegestützvariationen, 20x8, Bauch)
    • Shake
    • 100g Räucherlachs, 200g Avocado, 50g Kirschtomaten, 15g Weißweinessig, 50g Himbeeren
    • 50g Leberkäsaufschnitt, Senf, 100g Landjäger
    • EAAs
    • Ente gefüllt mit Apfel, Zwiebel, Speck, Majoran
    • ca 450ml Rotwein, zwei Enzianwurzelbrände
  • @TylerDurden schrieb:

    @Tobias schrieb:
    Durch deinen Log habe ich die Kombination Rote Bete und Feta (wieder)entdeckt, danke schon mal dafür. Kaufst du vorgekochte und vakuumierte Rote Bete oder kochst/brätst du sie selbst?

    Ich schließe mich da an.
    Hatte das schonmal irgendwann gegessen. Habe es wie folgt für mich abgewandelt
    250g Rote Beete (vakuumiert)
    125g Feta
    60g Mozarella
    30g Olivenöl
    3EL Zitronensaft

    Die Feta klein krümmeln mit der Hand macht geschmacklich einen großen Unterschied!
    Finde das praktische an der Kombination ist, dass alle Zutaten sehr lange haltbar sind. Sprich man kann einen kleinen Vorrat anlegen und wenn mal die Zeit knapp ist um einkaufen zu gehen, dann hat man ein gutes Back Up. Auch geeignet wenn man gerade von einer längeren Reise nach Hause kommt und nicht direkt einkaufen kann/ will.
    Vielen Dank für die Inspiration @Jost :smile:

    Schönen zweiten Advent euch!

    Ein super simples Grundrezept ist auch Ofengemüse.
    Rote Beete (geschält), Zwiebeln, Karotten, Pastinaken usw klein schneiden, bisschen Fett, Salz, Pfeffer, ganze Knoblauchzehen (ungeschält), Nach Lust und Laune Feta rein, und dann bei 200°C +- 30 Minuten in den Backofen.

  • Jau, Ofengemüse ist klasse.

  • 8.12.19

    • 3 Tassen Kaffee
    • Training knapp 40 Minuten (Squats, Pistols, Beinbeuger, Bauch)
    • Shake
    • 100g Räucherlachs, 150g Skyr, 100g Avocado, 25g Olivenöl
    • Rest Ente, Fett, Füllung
    • EAAs
    • Zwei Eiweißbrötchen, Schweinerilettes, Käse, etwas Aronia-Apfelgelee, Butter, eine gelbe Paprika, 100g Radieschen
  • bearbeitet Dezember 2019

    Ofengemüse ist mein Leibgericht. :smile: Vor allem in der Winteredition: Kürbis, Petersilienwurzeln, Gelbe Beete, Rote Beete, Möhren, Pastinaken, Süßkartoffeln, Zwiebeln/Knoblau, Olivenöl, Salz, Pfeffer.
    Dazu: Tahin oder im besten Fall Hummus.

    (Edit: Hinzufügen möchte ich noch, dass ich dein Instagram immer auschecke und das deinen Log toll bildlich ergänzt.)

  • @Johannes schrieb:
    Ofengemüse ist mein Leibgericht. :smile: Vor allem in der Winteredition: Kürbis, Petersilienwurzeln, Gelbe Beete, Rote Beete, Möhren, Pastinaken, Süßkartoffeln, Zwiebeln/Knoblau, Olivenöl, Salz, Pfeffer.
    Dazu: Tahin oder im besten Fall Hummus.

    (Edit: Hinzufügen möchte ich noch, dass ich dein Instagram immer auschecke und das deinen Log toll bildlich ergänzt.)

    Humus ist eine super geile Sache!
    Bisher hatte ich immer die eingelegten von DM genommen. Die sind auch im normalen Top nach 10 Minuten komplett Matschig und genau richtig für den Hummus. Dann kann man das ganze super geil mit Gurke und co. unterwegs dippen.
    Ich habe mir jetzt noch einen Schnellkochtopf geholt. Werde im nächsten Jahr mit dem keimen von Kichererbsen beginnen und diese danach im Schnellkochtopf kochen.
    Vielleicht erstelle ich mal einen reinen Rezept Thread hier im Forum. D kann man dann die ganzen Rezepte sammeln :)

  • @Johannes schrieb:
    Ofengemüse ist mein Leibgericht. :smile: Vor allem in der Winteredition: Kürbis, Petersilienwurzeln, Gelbe Beete, Rote Beete, Möhren, Pastinaken, Süßkartoffeln, Zwiebeln/Knoblau, Olivenöl, Salz, Pfeffer.
    Dazu: Tahin oder im besten Fall Hummus.

    (Edit: Hinzufügen möchte ich noch, dass ich dein Instagram immer auschecke und das deinen Log toll bildlich ergänzt.)

    Danke für das Instagram-Feedback!

  • @TylerDurden schrieb:

    @Johannes schrieb:
    Ofengemüse ist mein Leibgericht. :smile: Vor allem in der Winteredition: Kürbis, Petersilienwurzeln, Gelbe Beete, Rote Beete, Möhren, Pastinaken, Süßkartoffeln, Zwiebeln/Knoblau, Olivenöl, Salz, Pfeffer.
    Dazu: Tahin oder im besten Fall Hummus.

    (Edit: Hinzufügen möchte ich noch, dass ich dein Instagram immer auschecke und das deinen Log toll bildlich ergänzt.)

    Humus ist eine super geile Sache!
    Bisher hatte ich immer die eingelegten von DM genommen. Die sind auch im normalen Top nach 10 Minuten komplett Matschig und genau richtig für den Hummus. Dann kann man das ganze super geil mit Gurke und co. unterwegs dippen.
    Ich habe mir jetzt noch einen Schnellkochtopf geholt. Werde im nächsten Jahr mit dem keimen von Kichererbsen beginnen und diese danach im Schnellkochtopf kochen.
    Vielleicht erstelle ich mal einen reinen Rezept Thread hier im Forum. D kann man dann die ganzen Rezepte sammeln :)

    Gute Idee! Startest du den Rezept-Thread?

  • 9.12.19
    Heute kein Training

    • 3 Tassen Kaffee

    • eine gute Stunde bei ca 5°C draußen, es war ziemlich windig, anfangs war es gefühlt Intensität 4, wurde dann aber besser, 2-3. Ich merke, dass ich das Gefühl, in der Kühle zu sein, wirklich genieße. Es fühlt sich lebendig an, sich so den Elementen auszusetzen. Ich bin genau im Stadtzentrum gewesen, da ist es immer voller Menschen, und ich muss sagen: ich mag das Gefühl, zu wissen, dass ich der Einzige bin, der in dieser Hinsicht in diesem Moment etwas dafür tut, robuster zu werden.

    • Shake

    • Ein Eiweißbrötchen, 50g Butter, 20g Leberkäseaufschnitt, 50g Käse, 50g Oliven, 200g Möhre/Kohlrabi (roh)
    • Chili aus ca 200g Hack, etwa 150g weißen Bohnen aus der Dose, ein paar Tomaten, 100%iger Schokolade, Kreuzkümmel, Koriander, 200g Salat, 50g Olivenöl, 30g Weißweinessig
    • EAAs
    • 100g Räucherlachs, 300g Fenchel gekocht, 50g Olivenöl
  • bearbeitet Dezember 2019

    10.12.19

    • 2 Tassen Kaffee
    • Kältegang ins Studio, etwa 20 Minuten bei knapp über 0°C, Intensität 2.
    • Training. 20 Minuten Sandsack, 60 Minuten Beine (Squats, OH-Squats, Kabelzug, Beuger/Strecker, Bauch)
    • Zeus BCAA Drink
    • Ein Saunagang, 15 Minuten
    • Shake
    • 3 Eier, 100g Feta, 50g Frühlingszwiebeln, paar Shiitake, 30g Butter, 100g Radieschen
    • Eine Tasse Kaffee
    • EAAs
    • 2 Eiweißbrötchen, viel Entenschmalz, 200g Stangensellerie
    • ca 250g Rosenkohl-Blumenkohlpüree, 100g Käse, 200g Sahne mit 100g Wildheidelbeeren (aufgetaut)
  • 11.12.19

    • 3 Tassen Kaffee
    • 40 Minuten Ruderergometer, moderates Tempo (8,3km)
    • Shake
    • ca 250g Rosenkohl-Blumenkohlpüree, 15g Olivenöl, 85g Käse, ein Eiweißbrötchen mit Entenschmalz
    • Espresso
    • EAAs
    • 40 Minuten Training. Liegestützvariationen (20x 10Wh), Bauch
    • 200g Magerquark, 35g Olivenöl, ca 200g Stangensellerie roh, 60g Oliven
    • ca 250g Huhn in Sahne-Currysoße, etwa 250g gemischtes Gemüse (Chinakohl, Möhre, Zwiebel), 35g VCO. Ein Lovechock-Riegel Rohkakao 82%
  • Was ist ein moderates Tempo bei dir?

  • @Tobias schrieb:
    Was ist ein moderates Tempo bei dir?

    Das waren in dem Fall 2:23/500m

  • Ich glaube, das wäre für mich auch ein moderates Tempo. Ich beschäftige mich jetzt seit anderthalb Monaten mit dem Ruderergometer und finde es faszinierend, wie schnell man sich damit abschießen kann, wenn man nur ein paar Mal ein bisschen fester zieht.

  • @Jost schrieb bei Instagram:
    Heute Rudern im Homegym. Moderates Tempo. Das Ruderergometer war eine gute Anschaffung.

    Oh, das ist ein Traum von mir. Welches Modell hast du zu welchem Preis angeschafft?

    @Tobias und @Jost
    Ich finde es spannend zu lesen, dass ihr beide gefastet trainiert. Das mache ich auch am allerliebsten so. Es ist am Anfang keine so leicht Umstellung gewesen, wie gedacht (langfristig gesehen), aber nun ist es für mich besser so. Cool, solche Gemeinsamkeiten festzustellen.

  • @Johannes schrieb:

    @Jost schrieb bei Instagram:
    Heute Rudern im Homegym. Moderates Tempo. Das Ruderergometer war eine gute Anschaffung.

    Oh, das ist ein Traum von mir. Welches Modell hast du zu welchem Preis angeschafft?

    Ein Concept2 PM4, habe ich gebraucht und in sehr gutem Zustand aus nem Fitnessstudio gekauft, für 500€.

    @Tobias und @Jost
    Ich finde es spannend zu lesen, dass ihr beide gefastet trainiert. Das mache ich auch am allerliebsten so. Es ist am Anfang keine so leicht Umstellung gewesen, wie gedacht (langfristig gesehen), aber nun ist es für mich besser so. Cool, solche Gemeinsamkeiten festzustellen.

    Ich fand die ersten Wochen auch anstrengend. Aber dann sehr bald nicht mehr.

  • bearbeitet Dezember 2019

    12.12.19

    • 2 Tassen Kaffee
    • Myprotein BCAA Drink mit Koffein
    • Training Homegym, 60 Minuten (Deadlifts, Pistols, Klimmzüge, Landmine Twists, Bauch)
    • Shake
    • 3 Eier, 25g Butter, 70g Frühlingszwiebeln, 100g Radieschen, 80g Camembert
    • ca 1kg Huhn in Curry-Sahnesoße mit Gemüse
    • 200g gemischte rote Beeren (aufgetaut), 150g Sahne
  • bearbeitet Dezember 2019

    13.12.19

    • 2 Tassen Kaffee, ein Espresso
    • ca 30 Minuten entspannt joggen, Bauch
    • Shake
    • 120g Schweinerilettes, 60g Käse, 170g Salat, 100g Gurke, 50g Olivenöl, 25g Weißweinessig
    • EAAs
    • 100g Räucherlachs, 150g Skyr, 160g Avocado, 10g Olivenöl, 5g Schokolade 71%
    • ca 250g Rinderleber, dazu Zwiebeln und ein halber Apfel. 30g Olivenöl
  • @Jost schrieb:

    • ca 250g Rinderleber, dazu Zwiebeln und ein halber Apfel. 30g Olivenöl

    Ein leckerer Klassiker … Wobei ich Leber und Zwiebeln immer am liebsten in viel Butter brate.

  • Das erinnert mich an das beste Essen meines Lebens: Kalbsleber mit Zwiebeln/Apfel und Ofengemüse/Rosmarin. Das treibt mir dermaßen den Speichel in den Mund. :smiley:

  • @Tobias schrieb:

    @Jost schrieb:

    • ca 250g Rinderleber, dazu Zwiebeln und ein halber Apfel. 30g Olivenöl

    Ein leckerer Klassiker … Wobei ich Leber und Zwiebeln immer am liebsten in viel Butter brate.

    Bei mir war es in Butterschmalz gebraten. Olivenöl kommt trotzdem drauf :)

  • bearbeitet Dezember 2019

    14.12.19

    • 3 Tassen Kaffee
    • Training 60 Minuten Homegym (Arme, Schulter)
    • Shake
    • etwa 50g gekochte, schwarze Linsen mit 150g Gurke, 100g Feta, 50g Olivenöl, 25g Weißweinessig
    • 50g Walnüsse, 50g Sahne, ein Nucao Riegel Rohschokolade mit Hanfsamen (Kokos Zimt)
    • Gulasch ungarisch, etwa 500g Fleisch, ca 400ml Rotwein, ca 450ml Sekt
  • 15.12.19

    Heute ein fauler Tag

    • 3 Tassen Kaffee
    • Shake
    • 5g Schokolade 71%
    • Mehrere Portionen Gemüseeintopf (Karotte, Zwiebel, Knollensellerie, Kohlrabi, Rosenkohl) mit reichlich Pfefferspeck
    • 20g gefüllte Schokolade von Zotter
    • EAAs
  • 16.12.19.
    Von Kältegängen kann bei diesen Temperaturen natürlich keine Rede sein...

    • 1 Tasse weißer Tee, zwei Tassen grüner Tee
    • Training 45 Minuten. Squats, Deadlifts, Pistols, Bauch
    • Shake
    • 150g Gurke, 150g grüner Salat, 90g Feta, 50g Oliven, 50g Olivenöl, 30g Weißweinessig, 60g Käse mit Senf
    • EAAs
    • Rest Gemüseeintopf, 30g Butter, vier Eier
    • 130g Stangensellerie, 100g Camembert, 200g rote Beeren (aufgetaut), 200g Sahne, ein Myprotein Carbcrusher-Eiweißriegel
  • @Jost schrieb:
    Von Kältegängen kann bei diesen Temperaturen natürlich keine Rede sein...

    :neutral: Bei mir sind auch morgens schon 10°C.

  • bearbeitet Dezember 2019

    17.12.19

    • 2 Tassen Kaffee, ein Espresso
    • Training 60 Minuten (Bank, Liegestützvariationen, LH Rudern, Klimmzüge, Bauch)
    • Shake
    • 300g Stangensellerie, 100g Parmesan, 50g Olivenöl, 25g Weißweinessig
    • EAAs
    • 120g Sülze, 3 Eier, 25g Butter, 120g Radieschen
    • ca 300g Huhn in Curry-Sahnesoße, ein Lovechock Rohkakao Riegel (Haselnuss Kokos), 100g Sahne
  • bearbeitet Dezember 2019

    18.12.19

    • 2 Tassen Kaffee
    • 90 Minuten Training (Arme, Schultern, Beine)
    • Shake
    • 100g Sülze, 3 Eier, 30g Butter, 100g Radieschen, 50g Sauerkraut (selbst fermentiert), 1 Roobar Maulbeere-Vanille (30g)
    • EAAs
    • 2 Tomaten, 250g Mozzarella, 10g Balsamico, 40g Olivenöl, Basilikum
    • Portion Huhn in Sahne-Currysoße, extra 100g Sahne, 125g gemischter Salat, 100g Knoblauchsprossen, 50g Olivenöl, 25g Weißweinessig
  • Ist die Sahne-Curry-Soße selbst gemacht?

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.