Ergänzende und kommentierende Links zum Thema: Mannsein

Kommentare

  • Jackie Chan hat sich selbst initiiert?

    Es geht eigentlich nur um die letzten Minuten, aber im Kontext versteht man das besser. (10min)

  • Die Geschlechtskategorie ist überall

    Aktuell versuchen die in Hollywood auf diesen ganzen Gender-Feminismus-Woke-Zug aufzuspringen. Wohlgemerkt: Da geht es nur um Lippenbekenntnisse und "Virtue Signaling" (Kennt jemand ein deutsches Wort?). Es gibt im Netz den Spruch "Go woke, go broke". Politische Korrektheit als ideologische Unterfütterung von Unterhaltungsmedien führt regelmäßig dazu, dass die Filme Müll sind.

    Was ist der Mechanismus dahinter? Wir Männer gucken uns Actionfilme an, weil es in unserem Instinkt ist, auf solche Reize zu reagieren und uns zu interessieren. Actionfilme sind insbesondere unterhaltsam, wenn es männliche Protagonisten sind, die auf männliche Weise, die den männlichen Plot durchlaufen. Das ist eine Geschichte, die für Männer gemacht wird. Und Frauen können diese Filme mögen oder wenigstens ertragen, weil auch Frauen auf psychologisch korrekte Reize reagieren.

    Doch wenn Filme Frauen schlichte Männerimitationen sein lassen, wird es langweilig. Die Story wird erzwungen, um aber der aktuellen ideologischen Verblendung gerecht zu werden. Und schon lassen die wirtschaftlichen Erfolge nach.

    Die Geschlechtskategorie und der korrekte Umgang ist für die Lebenswelt beider Geschlechter essentiell. Der korrekte Umgang ist sogar für die Unterhaltungsindustrie relevant. Natürlich! Der korrekte Umgang ist für alles relevant, was mit uns Menschen zu tun hat. Es ist eine der ältesten Kategorien des Lebens und damit Teil der Natur.

    PS: Es gibt genug geile Actionfilme mit weiblichen Protagonisten wie Sarah Connor, Ripley und viele mehr. Aber diese imitieren nicht die männliche Weise, sondern bleiben einfach Frauen und sind darin stark. Es ist kein Zufall, dass sowohl Sarah Connor als auch Ripley (in Alien 2) durch ihre Handlungen ihre Weise als Mutter ausleben. Welcher Mann (der bei Verstand ist) bewundert nicht die Mutter, die bis an die Grenzen geht, um ihr Kind zu beschützen?

  • Nicht nur den Männern geht es schlecht

    https://web.archive.org/web/20191116062340/https://www.wsj.com/articles/the-lonely-burden-of-todays-teenage-girls-11565883328

    Die Effekte von Social Media betreffend anscheinend die Frauen stärker. Ingesamt werden Männer mit emotional instabileren Frauen umgehen müssen. Das ist Chance und Risiko zugleich. Assortative Paarbindung heißt bei Menschen, dass Frauen lediglich einen emotional stabileren Partner suchen. Heißt: Die Hürde kann geringer werden. Andererseits kann das ebenso heißen, dass man noch mehr als früher in der Lage sein muss, eine Stimmung zu erzeugen, in der Ruhe und ein Gefühl von Sicherheit herrscht.

  • Boy Crisis

    Das war Thema des letzten Livestreams. In den jungen Jahren werden die Grundlagen gelegt. Wir leben in einer Kultur, in der laufend die Grundlagen für die Mannwerdung ignoriert oder sogar sabotiert werden.

    Die allmählich aufkommende Krise der Männlichkeit wird sich verstärken, denn wir werden immer weniger als Kultur und Gesellschaft auf gesunde Männlichkeit als Ressource zugreifen können. Und -- der eigentliche Fokus vom Projekt -- wir haben immer weniger Zugriff auf ein Gefühl schier unendlicher Energie, dass mit einer voll entwickelten Männlichkeit einhergeht.

  • Selbstwert

    Wie wertvoll sollte man sich fühlen?

  • Das eigene Idealbild als Mann erzeugt ein Idealbild als Frau

    https://www.donnerundpflicht.de/romantische-liebe-verletzt-intimitatspflicht-des-liebenden/

    Jordan Peterson hat in einer Vorlesung gesagt: Als Mann muss man lernen, den internalisierten Archetypen von Frau von der tatächlichen Frau vor sich zu unterscheiden. Das bezeichnet das Gleiche.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.