Aufruf zu Fragen und Anregungen: Freiheit 1.75

Joseph und ich haben bereits zwei Folgen über Freiheit gemacht:

  1. Erste Folge: Allgemein und wir haben uns (vor allem) in etwas zu abstrakte Bereiche verstrickt.
  2. Zweite Folge: Wir sind konkreter geworden. Und haben uns mit den einzelnen Manifestationen von Freiheit (Soziale Normen und Bewusstsein darüber u.A.) beschäftigt.

Di drehen noch eine Folge über Freiheit.

Was habt ihr für Fragen, Ideen und Vorschläge? Alles kann, nichts muss.

Kommentare

  • bearbeitet 25. Juli

    Was kann der Einzelne für seine Freiheit tun?
    Oder negativ formuliert: Wie verspielen wir unsere Freiheit?

  • Wie viel Freiheit ist für unmündige gut, wie führe ich unmündige an die Freiheit ran (einem Kleinkind würde ich nicht die Freiheit geben, zu essen was es will z.B.)

  • @TylerDurden schrieb:
    Wie viel Freiheit ist für unmündige gut, wie führe ich unmündige an die Freiheit ran (einem Kleinkind würde ich nicht die Freiheit geben, zu essen was es will z.B.)

    +1

    Diese Fragestellung interessiert mich nicht nur in Bezug auf unmündige. Generell wie viel Freiheit ist zu viel Freiheit, beziehungsweise welche Skills werden benötigt, um überhaupt mit viel Freiheit klar zu kommen. Wie kann die genutzte/geschaffene Freiheit bewertet werden, wie reflektiert jemand über seine Freiheit?

  • @Nirraven schrieb:

    @TylerDurden schrieb:
    Wie viel Freiheit ist für unmündige gut, wie führe ich unmündige an die Freiheit ran (einem Kleinkind würde ich nicht die Freiheit geben, zu essen was es will z.B.)

    +1

    Diese Fragestellung interessiert mich nicht nur in Bezug auf unmündige. Generell wie viel Freiheit ist zu viel Freiheit, beziehungsweise welche Skills werden benötigt, um überhaupt mit viel Freiheit klar zu kommen. Wie kann die genutzte/geschaffene Freiheit bewertet werden, wie reflektiert jemand über seine Freiheit?

    Daran anküpfend. Wann ist es okay jemandem (zum eigenen Selbstschutz und zum Selbstschutz einer anderen Person) die Entscheidungsfreiheit zu nehmen.
    Z.B.Wann ist es okay, einem angehörigen okay z.B. Haushaltstätigkeiten gegen seinen Willen abzunehmen weil die Person damit aktuell überfordert ist und ich deswegen regelmäßig nichts vernünftiges zu Essen bekomme

  • Um die Diskussion zu den 100 Youtube Videos bei diesem Thema zu bündeln, kommentiere ich mal hier.
    @Joseph_Bartz , @Sascha es wäre sehr cool, wenn ihr in Zukunft vor allen zu mehrteiligen Videos einen Forenbeitrag erstellt, den ihr in der Videobeschreibung verlinkt.
    Nun meine Gedanken zu Episode 14, Teil4:

    • Hat jeder Mensch Willensfreiheit? Ja, sie muss nur freigelegt werden, da bei manchen Menschen diese Freiheit überlagert wird (Süchte, Reflexe, Impulse)
    • Grundintelligenz: @Sascha: eine Idee was alles zur Grundintelligenz gehört und wie man diese trainieren könnte?
    • zum Thema Impulskontrolle: Ist Indistractable nicht eine ganz konkrete Anleitung zum Thema Impulskontrolle (zumindest gibt es am Anfang des Buches ein paar Coping Strategien)?
    • zu Begrenztheit von Sachen: - Sachen die man weiß beziffern und sich dessen jeden Tag bewusst machen (ich schreibe in 10 Tagen eine Klausur => ich habe in meinen Zimmer eine Tafel, auf der die restlichen Tage draufstehen, die wird jeden Tag angeschaut und aktualisiert
    • Sachen die man nicht konkret beziffern kann => Jordansche Überschlag (von Jordan Peterson):
    • Ich überschlage, dass meine Großeltern noch 10 Jahre leben. Pro Jahr sehe ich sie 4-mal = ca. 40 Treffen bevor sie Tot sind. Indem ich dem ganzen eine Zahl gebe, wird die Begrenztheit sichtbarer. Vielleicht merke ich jetzt, dass ich sie öfters Besuchen möchte, oder ich erlebe die Treffen viel bewusster, da sie begrenzt sind.
    • Mein Sohn ist 10 Jahre alt, wahrscheinlich fährt er mit 16 nicht mehr mit seinen Eltern in den Urlaub, 2 Urlaube pro Jahr = 12 gemeinsame Urlaube
    • Ermüdungsentscheidung:
    • Manche Leute wollen keine Entscheidungen treffen und Sachen verstehen, da es ihnen zu kompliziert und anstrengend ist. Die wollen einfach gesagt bekommen was sie machen, das arbeiten sie dann ab (habe ich in der Sachbearbeitung im Job ganz oft erlebt). Manche können aber auch keine Entscheidung treffen, weil sie es nicht verstehen.
    • Ich selbst versuche mich da ein bisschen auszutrickens, indem ich mir zum Ende meiner Arbeit aufschreibe, was ganz konkret die nächsten Arbeitsschritte sind. Am nächsten Tag schaue ich mir das an und kann direkt loslegen (oft ist das Anfangen ein Stolperstein)
    • anstatt To Do Listen eine "what to do next Liste" machen. Da schreibt man zu diversen Themen auf, was der nächste Schritt wäre (manchmal vergisst man das einfach, wenn es nicht strukturiert festgehalten wird.
    • Die Frage von Joseph wie man heraus findet, was man zu tun hat, beschreibt eine Kernkompetenz in der heutigen Zeit. Wichtige von unwichtigen Informationen unterscheiden können. Bin da auch noch nicht so weit, könnte aber tendenziell sogar ein eigenes Thema sein.
  • @Sascha es wäre sehr cool, wenn ihr in Zukunft vor allen zu mehrteiligen Videos einen Forenbeitrag erstellt, den ihr in der Videobeschreibung verlinkt.

    Kannst einfach einen Thread aufmacen, wenn du willst.

  • @Sascha schrieb:

    @Sascha es wäre sehr cool, wenn ihr in Zukunft vor allen zu mehrteiligen Videos einen Forenbeitrag erstellt, den ihr in der Videobeschreibung verlinkt.

    Kannst einfach einen Thread aufmacen, wenn du willst.

    okay

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.