Markus Krall über die aktuelle Lage (politisch)

bis Minute 15 sehr gut. Weiter bin ich noch nicht.

Kommentare

  • @Sascha schrieb:

    bis Minute 15 sehr gut. Weiter bin ich noch nicht.

    Markus Krall würde ich mit großer Vorsicht genießen.
    Als Mitglied, Ceo und Sprecher eines Edelmetallhändlers ist er daran interessiert, dass möglichst viele Leute Edelmetalle kaufen.
    Eine Möglichkeit dafür ist das schüren von Angst vor einer riesigen Inflation. Dann flüchten die Leute in Aktien und Edelmetalle.

    Wegen seiner Tätigkeit bei einem Edelmetallhändler spreche ich ihm die Neutralität ab.
    Natürlich kann ein Markus Krall trotzdem richtige und wichtige Punkte/ Kritik am bestehenden System haben. Ich finde das Worst Case Szenario der Enteignung durch steigende Zinsen und Kapital genau so wichtig wie die Distopie eines reines Überwachungsstaates. Wenn man diese beiden Szenarien kennt, kann man etwaige kleine Schritte in diese Richtung besser deuten.

    Aber am Ende muss sowieso jeder seine Quellen filtern und überlegen wem er glauben schenkt. Bei Markus Krall würde ich allerdings zweimal hinschauen was er so treibt und wer ihm widerspricht.

  • Markus Krall würde ich mit großer Vorsicht genießen.

    Man muss niemanden mit Vorsicht genießen, wenn man sich auf die Argumente und Inhalte konzentriert. ;)

  • @Sascha schrieb:

    Markus Krall würde ich mit großer Vorsicht genießen.

    Man muss niemanden mit Vorsicht genießen, wenn man sich auf die Argumente und Inhalte konzentriert. ;)

    setzt vorraus, dass man die Argumente auch immer versteht (Beim Thema EZB Politik ist das bei mir aktuell nicht gegeben. Da könnte mir aktuell ziemlich viel Quatsch erzählt werden, den ich nicht direkt als solchen erkennen würde. Deswegen bin ich bei ihm doppelt vorsichtig, da ich weiß, dass ich durch meine Inkompetenz bei dem Thema aktuell sehr manipulationsanfällig bin. Für alle Leute die beim Thema EZB fit sind ist das natürlich kein Problem ;)).

  • bearbeitet 22. Juli

    Sofern ich kein Experte mit langjähriger Erfahrung auf einem Gebiet bin, muss ich solche Dinge mit Vorsicht genießen. Wenn mir nicht sämtliche Inhalte und Argumente zu einem Thema bekannt sind, tappe ich in eine Falle, wenn ich mich ohne Vorsicht auf die Meinung EINER Person konzentriere.

  • @Gnahn schrieb:
    Sofern ich kein Experte mit langjähriger Erfahrung auf einem Gebiet bin, muss ich solche Dinge mit Vorsicht genießen. Wenn mir nicht sämtliche Inhalte und Argumente zu einem Thema bekannt sind, tappe ich in eine Falle, wenn ich mich ohne Vorsicht auf die Meinung EINER Person konzentriere.

    +1
    Solange ich es Fachlich nicht prüfen kann bleiben Punkte wie Art der Rethorik (Angst schüren und Zeitdruck aufbauen sind für mich Alarmsignale) oder etwaige Motivationsanalysen übrig (z.B. hat die Person einen finanziellen Vorteil davon, wenn die Leute seinen Aussagen glauben schenken und danach handeln)

  • Zitiert mir mal ein paar seiner Aussagen, die ihr

    1. Nicht versteht.
    2. Verdächtig ist.

    Dann probiere ich mal aufzuschlüsseln (so, dass auch was unabhängig vom Thema verwertbar ist)

    (Kopieren kann man das Transkript von YouTube. Das findet man hinter den drei Punkte unter dem Video)

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.