[project log] Frühaufsteher werden

bearbeitet 26. März in Tagebücher und Logs

Hallo zusammen,

nachdem ich im letzten Jahr eine Phase hatte in der ich konstant um 5.15 - 5.30 aufgestanden bin, slacke ich momentan bei 06.30 - 07.00 in der Arbeitswoche und 07.30 - 08.30 am Wocheende rum.

EDIT: Mein Zielkorridor liegt bei einer Aufstehzeit von 05.00 - 05.45 in der Arbeitswoche und von 06.00 - 07.00 am Wochenende.

Warum möchte ich wieder Frühaufsteher werden? Ich habe das Gefühl, dass ich am frühen Morgen den größten Freiraum und störungsfreie Zeit für mir wichtige Dinge (Meditation, Training, Lesen und Schreiben) habe. Durch Ausführung dieser Dinge erschaffe ich mir ein Gefühl die Kontrolle über mein Leben zu haben.

Wie werde ich loggen: Ich werde für 6 Wochen jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen meine tatsächliche Aufstehzeit, geplante Aufstehzeit und eine kurze Reflexion posten. Mein Projekt ist erfolgreich, wenn ich eine Trefferquote von 90% gemäß dem oben genannten Zielkorridor erreiche.

Viele Grüße

Daniel

Kommentare

  • Moin @Daniel! Was ist momentan der limitierende Faktor, der dich hindert, zur gewünschten Zeit aufzustehen?

  • bearbeitet 26. März

    Hey Johannes,

    heute morgen wollte ich um 06.00 aufstehen, stand aber erst um 06.20 auf. Ich stand nicht auf, weil es gemütlich war und ich mich nicht nach aufstehen gefühlt habe.

    Aktuell liegt mein (Handy-)Wecker neben dem Bett, ich werde ab morgen einen analogen Wecker im Flur auf den Schrank stellen.
    Dann muss ich auf jeden Fall aufstehen, denn der hört sich schrecklich an.

    In der ersten Woche werde ich mit 05.45 an Arbeitstagen und 07.00 am Wochenende starten und dann jede Woche 5 Minuten früher aufstehen.

  • Wann gehst du pennen ?

  • bearbeitet 27. März

    Heute um 05.45 aufgestanden, ohne Wecker. Ich war schon früher wach, weil meine Katze nach Futter gequengelt hat.
    Im ersten Moment hatte ich keine Lust, aber ca. 5-10 Minuten später, habe ich mich gefreut, dass ich schon wach war.

    Gestern lag ich um 22.30 im Bett.

  • bearbeitet 28. März

    EDIT: **Heute um 07.07 aufgestanden, obwohl der Wecker um 07.00 klingelte. **--> FAIL
    Limitierender Faktor war der Wecker neben dem Bett.

    Gestern schlief ich um ca. 00.00 ein.

  • Heute um 07.07 aufgestanden, obwohl der Wecker um 07.00 klingelte.

    Ist das für dich Mission erfüllt oder nicht erfüllt?

  • @Johannes ich habe eine EDIT eingefügt. Es ist ein X und kein Häkchen auf meiner Liste.

  • Reichen dir die ~7h denn? Frage, weil ich mir solche Probleme bei mir nur vorstellen könnte, wenn ich chronisch zu wenig Schlaf hätte. Wenn ja, was hindert dich daran, früher ins Bett zu gehen?

  • FAIL: Heute um 07.00 aufgestanden. Da ich die Zeitumstellung nicht einkalkuliert hatte, war ich ziemlich Müde von habe mich noch mal für ca. 1 Stunde schlafen gelegt.

    Gestern bin ich um 23.30 ins Bett gegangen, das wäre ohne Zeitumstellung gut gewesen.
    @LeoMe unter der Woche gehe ich in der Regel um 22.00 ins Bett. Am Wochenende nehme ich mir aber abends auch gerne Zeit für Freunde und Familie (z.B. gestern war ich noch bis 23.00 bei meinem Bruder), daher gehe ich hier tendenziell etwas später ins Bett.

  • Geschafft: Um 05.45 aufgestanden. Nutzung von drei hintereinander getakteten Weckern, wobei ich nur den ersten brauchte.

  • **Geschafft: 05.45. **Die Nutzung der drei Wecker lohnt sich schon dahingehend, da ich nach dem ersten Wecker schnell die anderen beiden deaktiviere, damit meine Freundin nicht wach wird und mich das mental wach macht.

    Ich merke aber, dass ich früher schlafen gehen will. Gestern ca. 22.45 eingeschlafen.

  • Geschafft: 05.45
    Ohne große Probleme aufgestanden. Ich war aber sehr überrascht als der Wecker klingelte, vielleicht noch Tiefschlafphase?

  • Geschafft: 05.47 - aber der zweite Wecker hat mich "gerettet".
    Schlaf war nicht optimal, habe gestern noch mit meiner Freundin bis 22.00 "Angriff der Klonkrieger geschaut" - das war zu viel Action im Abendprogramm :smiley:

  • Geschaftt: 05.48
    Kurzfazit nach der ersten Woche: Das frühere Aufstehen funktioniert gut, allerdings brauche ich die Sicherheit meines Zweitweckers, da ich nach Deaktivierung meines Erstweckers noch dazu neige kurz die Augen zuzumachen.
    Ich merke aber, dass ich definitiv um 22.00 im Bett liegen sollte. Bei späteren Schlafenszeiten waren die ersten 10 Minuten des Tages relativ qualvoll.

  • Da ich mich kurzfristig entschieden habe mit einem Freund eine Fastenwoche einzulegen, von Freitag 20.00 bis Karfreitag 20.00 (ohne Nahrung, nur Wasser und Tee), habe ich die Regeln gelockert. Aus meiner letzten Fastenwoche im Dezember weiß ich, dass ich gerade in den Anfangstagen deutlich mehr Schlaf brauche.

    Samstag: 08.30
    Sonntag: 08.45

  • Logst du stattdessen über dein Fasten? o:)
    Mein längstes ohne Essen waren bisher drei Tage, deshalb würde mich deine Erfahrung interessieren.

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.